Gratis bei Epic: Für wen lohnen sich die zwei kostenlosen Spiele?

Lieber Rentnerkeile oder ein skurriles Adventure? Diese Woche verschenkt Epic zwei total bekloppte Spiele und wir klären, ob sie eure Zeit wert sind.

von André Baumgartner,
05.05.2022 09:10 Uhr

Update vom 5. Mai 2022: Die Uhr tickt. Die zwei aktuellen Gratisspiele könnt ihr euch nur noch wenige Stunden kostenlos im Epic Games Store sichern. Ihr habt bis heute Nachmittag um 17 Uhr Zeit, um Just Die Already und Paradigm eurer Epic-Bibliothek hinzuzufügen, ohne dafür zu zahlen. Für wen sich die Spiele lohnen, erfahrt ihr in unserer ursprünglichen Meldung zu dem Thema.

Ursprüngliche Meldung: Diesmal haut euch Epic schon wieder zwei Gratisspiele um die Ohren und selten waren es derart absurde Titel. Hier die beiden Spiele samt Download-Link auf einen Blick:

  • Bei Paradigm handelt es sich um ein äußerst witzig geschriebenes Adventure, das mit grotesken Bildern und sage und schreibe fünf alternativen Enden aufwartet. Den Download gibt’s hier.
  • Noch skurriler wird es bei der Multiplayer-Sandbox Just Die Already, die euch als waghalsige Rentner durch eine nicht ganz ernst gemeinte dystopische Zukunft stolpern lässt, in der keine Kinder mehr geboren werden. Das Geld für die Pflege verdient ihr euch mit wilden Stunts und blutigen Slapstick-Gefechten gegen andere alte Zausel. Kostenlos abstauben lässt es sich hier.

Wenn euch die Rollator-Action weniger zusagt, ihr Sandboxen an sich aber klasse findet, sind vielleicht diese acht Empfehlungen was für euch:

Hier genießt ihr besonders viele Freiheiten   19     8

8 spannende Sandbox-Spiele:

Hier genießt ihr besonders viele Freiheiten

Die wichtigsten Infos zu den Gratis-Spielen

  • Bis wann sind die Spiele kostenlos? Vom 28. April bis zum 05. Mai um 17 Uhr könnt ihr euch beide Geschenke krallen. Sie bleiben euch im Anschluss dauerhaft erhalten.
  • Was steckt drin? Es gibt für beide Spiele keine Inhalts-DLCs und somit erhaltet ihr auch alles, was man zu den zwei Titeln besitzen kann.
  • Ist das was für euch? Im restlichen Artikel ordnen wir wie gewohnt ein, für wen sich das dieswöchige Gratisspiel eignet und zeigen euch Gameplay aus beiden Titeln.

Das erwartet euch in Paradigm

In diesem wirklich einzigartigen Adventure verkörpert ihr den namensgebenden Mutanten Paradigm. Als Ausschussware aus einem Genlabor für Designer-Babys wurde er in einer heruntergekommenen osteuropäischen Stadt ausgesetzt und von dessen rauen Straßen abgehärtet.

Anstatt seinem Traum zu folgen, der beste Elektromusiker aller Zeiten zu werden, muss er sich zum unfreiwilligen Weltenretter aufschwingen und die Pläne des ebenso genetisch manipulierten Faultiers vereiteln, das Süßigkeiten kotzt.

Im Release-Trailer von damals stellt sich euch der sympathische Antiheld selbst vor:

Paradigm Trailer: Der hässlichste Held der Spielegeschichte ist sogar ganz sympathisch 1:30 Paradigm Trailer: Der hässlichste Held der Spielegeschichte ist sogar ganz sympathisch

Erzählerisch geizt das Point&Click-Adventure voller 80er-Jahre-Charme nicht mit erwachsenen Themen und schwarzem Humor. Die Dialoge kommen so irrwitzig und unverbraucht daher, dass kein mutiertes Auge trocken bleibt.

Entwickler Jacob Janerka schickt euch in seinem über viele Jahre leidenschaftlich alleine entwickelten Abenteuer von einem ebenso liebevoll wie grotesk designtem Schauplatz zum Nächsten, um eine schräge Figur nach der anderen kennenzulernen.

Vom sexsüchtigen Chatroboter bis zum lebensmüden Wasserspender ist wirklich alles vertreten, was man so noch nie in einem Adventure getroffen hat. Wenn ihr es vor dem Reinspielen noch genauer wissen wollt, lest gerne unseren ausführlichen Test zum Spiel:

Reise nach Absurdistan   11     2

Paradigm im Test

Reise nach Absurdistan

Und wenn euch bei grotesken Wesen und kotzenden Gegnern das Herz aufgeht, ihr aber lieber Rollenspiele anstatt Adventures spielt, könnte übrigens auch Death Trash einen Blick wert sein. Das deutsche Nachwuchs-Fallout machte im Early-Access-Test bereits eine gute Figur.

So spielt sich Just Die Already

Die komplett absurde und zu keinem Zeitpunkt ernst gemeinte Rentner-Hatz Just Die Already versetzt euch allein oder im Koop in die Rolle von bis zu vier Senioren, die in den urbanen Umgebungen möglichst viel Chaos stiften sollen, ohne dabei Kopf und Kragen zu verlieren.

Eure klapprigen Körper sind nämlich hochgradig zerbrechlich und ein falscher Schritt oder unvorsichtiger Hieb eines Mitspielers kann euch ein Arm und ein Bein kosten. Aufhalten kann euch das allerdings nicht, stattdessen verleiht es euren Bewegungen mittels übertrieben-roter Fontänen Blut- äh.. Nachdruck.

Just Die Already im Preview-Video: Ein alter Mann und der blutige Kampf ums Überleben 3:34 Just Die Already im Preview-Video: Ein alter Mann und der blutige Kampf ums Überleben

Die »ihr könnt alles, aber alles kann auch euch zerbrechen«-Mechanik gepaart mit den bekloppten Waffen wie einer Bananen-Shotgun oder euren eigenen Gliedmaßen sorgt allein durch seine unvorhersehbar komischen Konsequenzen für regelmäßige Lacher.

Entwickelt wurde das ganze von den Designern, die bereits den abgedrehten Goat Simulator ersannen und die Verwandtschaft lässt sich bei genauerem Hinsehen kaum leugnen. Seit dem Release vor einem Jahr wurde das Spiel zudem um einen kostenlosen PvP-Modus erweitert.

Aber egal, ob ihr euch jetzt schon als halber Rentner oder immer noch wie ein junger Hüpfer fühlt, bei unserem Streitgespräch zwischen den verschiedenen Gamer-Generationen in der Redaktion, könnt ihr euch garantiert köstlich amüsieren:

Wie kann man nur ohne Ultima aufwachsen?   51     20

Alt vs. jung in der Redaktion:

Wie kann man nur ohne Ultima aufwachsen?

Für wen eignen sich die Gratisspiele?

Paradigm mag ein eher unbekanntes Adventure sein, lohnt sich dank seines sprühenden Witzes, dem ungewöhnlich hässlichen (und gleichzeitig sympathischen!) Helden sowie dem unverbrauchten Setting für alle, die beim Wort Point&Click nicht schreiend davonlaufen.

Just Die Already bietet neben allem Klamauk auch ein paar echt knifflige Herausforderungen, die euch einige unterhaltsame Stunden bescheren können. Richtiges Lach-Potenzial entwickelt es aber nur mit Freunden, welche ihr auch unbedingt mitbringen solltet, da die regulären Spielerzahlen seit geraumer Zeit im Keller sind.

Eine bessere Gelegenheit als eine Verschenk-Aktion dürfte es aber kaum geben, um ein paar Mitspieler zum reinschauen zu motivieren. Hier habt ihr noch einmal den Link zur Übersicht aller Gratis-Spiele bei Epic:

Zum Download

Konnte euch einer der beiden Titel zum Zugreifen begeistern? Lasst uns gerne in den Kommentaren wissen, für was ihr euch entschieden habt!

zu den Kommentaren (23)

Kommentare(23)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.