Herr der Ringe: 2024 startet ein neuer Kinofilm, jetzt gibt's erste Bilder und Applaus für War of the Rohirrim

Der Mittelerde-Animationsfilm über Rohan wurde auf einem Filmfestival hinter verschlossenen Türen gezeigt – und kommt bei Kritikern wie Fans wohl sehr gut an.

The War of the Rohirrim bringt offenbar auch die mächtigen Olifanten zurück. The War of the Rohirrim bringt offenbar auch die mächtigen Olifanten zurück.

The Lord of the Rings: The War of the Rohirrim ist der nächste Mittelerde-Film, der in den Kinos startet. Und zwar noch im Jahr 2024, wenn sich nichts mehr verschiebt. Jetzt gibt es erste Bilder aus dem kommenden Animationsfilm, außerdem ein paar spannende Details zur Story und der Besetzung.

Wir fassen euch alle wichtigen Informationen zusammen. Ihr sucht nach dem nächsten Mittelerde-Realfilm? Dann einmal hier entlang für alle Infos zu The Hunt for Gollum.

Was die ersten Bilder zeigen

Hier seht ihr drei Szenen aus dem Film bei X (früher Twitter):

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Darauf sind wichtige Figuren zu sehen, etwa Héra, Prinzessin und Schildmaid Rohans. Außerdem ihr Vater, König Helm Hammerhand (ja genau, nach dem ist das berühmte Horn von Helms Klamm benannt).

Der Thronraum dürfte die Goldene Halle Meduseld in der Hauptstadt Edoras sein. Und der Mann mit der Fackel ist wohl ein neuer Gegenspieler namens Wulf. Outfits und Kulissen scheinen sich stark an den bisherigen Mittelerde-Kinofilmen zu orientieren.

In den sozialen Medien kommt der erste richtige Einblick ziemlich gut an, etwa hier bei den Tolkien-Fans auf Reddit. Allerdings stellen einige auch die Frage, wie groß wohl die Schnittmenge zwischen Anime- und Mittelerde-Fans ist. User milkeyfreshh schreibt etwa:

Ich bin ziemlich gespannt, wie das im Box Office läuft. Wollen Casual-HdR-Fans Anime sehen? Scheren sich Anime-Fans um Tolkien? Ich weiß, dass Anime in den letzten 30 Jahren immer beliebter geworden ist, aber wir hatten bisher noch nie ein Anime-Crossover mit so einem riesigen Mainstream-Erfolg.

Als Director ist bei War of the Rohirrim ein echter Animationsexperte am Start: Kenji Kamiyama, der unter anderem für Ghost in the Shell berühmt geworden ist. Peter Jackson und Fran Walsh, zwei führende Köpfe der Herr-der-Ringe- und Hobbit-Trilogie, sind als Executive Producer dabei. 

Peter Jackson, der »fünfte Hobbit«, wie er von Cast und Fans liebevoll getauft wurde, arbeitet gerade an mehreren Mittelerde-Projekten. Peter Jackson, der »fünfte Hobbit«, wie er von Cast und Fans liebevoll getauft wurde, arbeitet gerade an mehreren Mittelerde-Projekten.

Die Geschichte spielt etwa 200 Jahre bevor Bilbo Beutlin mit den Zwergen zum Erebor aufbricht und in den Besitz des Rings gelangt. Viele Details sind bislang nicht bekannt, aber zwanzig Minuten aus dem Film wurden exklusiv auf dem Annecy Animation Film-Festival gezeigt und ernteten laut Variety »tosenden Applaus«. 

Auch zum Cast sind weitere Informationen bekannt: Miranda Otto kehrt in ihre Rolle als Éowyn zurück – als Erzählerin im Film. Brian Cox (Troja, Rise of the Planet of the Apes) spricht König Hammerhand und Gaia Wise (Picknick mit Bären) verleiht Héra ihre Stimme. 

The War of the Rohirrim startet ab 11. Dezember 2024 in den Kinos. Mehr zu spannenden Mittelerde-Projekten lest ihr hier:

Unsere Mittelerde-Fans sind gefragt: Wie gefallen euch die ersten richtigen Bilder aus Lord of the Rings: The War of the Rohirrim? Freut ihr euch darauf, mehr über die Vergangenheit des Reitervolkes zu erfahren oder schreckt euch zu sehr ab, dass es sich um einen animierten Film handelt? Schreibt uns gern eure Meinung unten in die Kommentare.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.