In eigener Sache - GameStar verdoppelt Spielearchiv des Videospielkultur e.V.

Dank einer Spende der GameStar wuchs das Archiv des Videospielkultur e.V. in den letzten Tagen enorm an. Rund 3.000 Spiele wechselten den Besitzer.

von Martin Dietrich,
15.03.2018 13:35 Uhr

Einige der Neuzugänge, die ab sofort Teil des Archives der VSK sind. Einige der Neuzugänge, die ab sofort Teil des Archives der VSK sind.

Das Archiv des Videospielkultur e.V. (VSK) braucht seit Kurzem größere Lagerflächen: Etwa 3.000 Spiele spendete die GameStar an den Verein für Videospielkultur-Förderung. Der VSK besaß mit rund 2.600 Spiele schon eines der größten Videospielarchive Deutschlands, diese Sammlung ist nun auf über 5.500 Spiele angewachsen. Sie reichen von Titel aus den frühen 80er-Jahren bis zu aktuellen Veröffentlichungen im Jahre 2017 und umfassen jegliche Genres.

20 Jahre Computerspielmuseum im Plus-Report - Balancieren zwischen Kult und Kultur

Game Lounge öffnet das Archiv für die Öffentlichkeit

Seit 2006 hortet der Verein PC-, Konsolen-, und Handelheldspiele, um diese in physischer Form für die digitale Nachwelt zu erhalten. Außerdem wollen die Vereinsmitglieder erreichen, dass Videospiele politisch, akademisch und gesellschaftlich stärker anerkannt werden.

Dazu werden Diskussionsrunden und Events veranstaltet. An jedem ersten und dritten Freitag im Monat findet in München im Werk1 die Game Lounge statt. Dort können Besucher kostenlos Hand an das riesige Archiv legen, in Erinnerungen schwelgen oder aktuelle Titel ausprobieren. Die nächste Game Lounge mit einer Auswahl vom erweiterten Archiv ist für den 16. März 2018 angesetzt. Alle weiteren Informationen findet ihr auf der Facebook-Seite.

v.l.n.r.: Oliver Reynolds (Organisationsteam Games Lounge), Heiko Klinge (Chefredakteur GameStar & GamePro) und Alexander Krause (Projektmanager Games Lounge) vor dem Videospielarchiv der Webedia GmbHv.l.n.r.: Oliver Reynolds (Organisationsteam Games Lounge), Heiko Klinge (Chefredakteur GameStar & GamePro) und Alexander Krause (Projektmanager Games Lounge) vor dem Videospielarchiv der Webedia GmbH

Alexander Krause, Projektmanager beim VSK, freut sich über die »großzügige Sachspende« der GameStar und über die vielen Titel, die ab sofort der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen.

GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge ergänzt und erklärt, wie es zu der Spende kam:

"In über 20 Jahren GameStar-Geschichte haben sich tausende Spieleschätze in unserem legendären Archiv angesammelt. Aber so sehr wir selbst gern von Zeit zu Zeit die Nase dort reingesteckt haben, um den Geruch alter Spieleschachteln zu schnüffeln: Alle paar Wochen mal einen nostalgischen Redakteur zu Gast zu haben, ist eines solchen Archivs schlicht nicht würdig. Umso mehr freut es uns, dass wir passend zu unserem Jubiläum im letzten Jahr mit dem VSK eine wundervolle neue Heimat für unseren Schatz gefunden haben, sodass nun jeder die Raritäten und Kuriositäten bestaunen kann."

Die Redaktion: Folge 25 - Die Spielejäger (NUR MIT HEFTARCHIV) PLUS-Archiv 631 Die Redaktion: Folge 25 - Die Spielejäger (NUR MIT HEFTARCHIV)


Kommentare(43)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen