Intel Core i9 X - Intel gibt Taktraten für Top-Modelle an

In wenigen Tagen veröffentlicht AMD seine Ryzen Threadripper-Prozessoren. Ein guter Zeitpunkt für Intel, vorher noch auf seine Core i9s aufmerksam zu machen.

von Georg Wieselsberger,
08.08.2017 09:35 Uhr

Die neuen Core-i9-X-Prozessoren erscheinen großteils erst im September.Die neuen Core-i9-X-Prozessoren erscheinen großteils erst im September.

Viele PC-Nutzer warten gespannt auf die ersten offiziellen Tests der neuen Ryzen Threadripper Prozessoren von AMD, die am 10. August 2017 veröffentlicht werden. Kurz zuvor meldet sich noch einmal Intel zu Wort und nennt nun die Spezifikationen der Core-i9-Topmodelle mit 12, 14, 16 und 18 Kernen. Vermutlich hofft Intel, mit diesen Angaben einige Kunden vom Kauf eines Threadrippers abzuhalten, bis die neuen Core-X-CPUs erhältlich sind.

Große Core-X-Modelle erst im September

Der Core i9 7980XE wird aber wie der Core i9 7660X und der Core i9 7940X trotzdem erst am 25. September veröffentlicht. Nur der Core i9 7920X mit acht Kernen soll schon am 28. August 2017 in den Handel kommen. Das war allerdings schon länger bekannt, so dass vor allem die Taktraten der neuen Intel-Prozessoren interessant sind. Das folgende Bild zeigt die nun bekannten Daten der neuen Core-X-Serie.

Die Taktraten der Intel Core-X-Serie (Bildquelle: Intel)Die Taktraten der Intel Core-X-Serie (Bildquelle: Intel)

Der 18-Kerner Core i9 7980XE wird demnach immerhin 2,6 GHz schnell sein und in den beiden Turbo-Stufen 4,2 und 4,4 GHz erreichen, wenn nur einer oder zwei Kerne belastet sind. Das dürfte allerdings kaum das vorrangige Einsatzgebiet für einen Prozessor mit 18 Kernen sein. Der Core i9 7960X mit 16 Kernen ist im Basis-Takt mit 2,8 GHz dann 200 MHz schneller und hat einen etwas kleineren L3-Cache.

Der 14-Kerner Core i9 7940X legt beim Basis-Takt auf 3,1 GHz zu, ist beim Turbo 2.0 bis zu 4,3 GHz schnell. Der Core i9 7920X mit seinen 12-Kernen hat dagegen nur einen Basis-Takt von 2,9 GHz. Alle Prozessoren können mit Turbo-Boost 3.0 bis zu 4,4 GHz erreichen.

Höhere Preise als AMD

Mit Preisen, die zwischen 1.200 US-Dollar und 2.000 US-Dollar liegen, sind die neuen Intel-Prozessoren klar teurer als die neuen Threadripper-CPUs von AMD. Ob sich das auch in entsprechender Mehrleistung niederschlägt, werden Tests zeigen müssen. Der 16-Kerner Ryzen Threadripper 1950X von AMD für 1.000 US-Dollar ist jedenfalls eine klare Kampfansage.

» Auch interessant: Threadripper vs. Core i9


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen