Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: John Wick Hex im Test: Kann der Actionheld auch Rundenstrategie?

Fazit der Redaktion

Manuel Fritsch
@manuspielt

Die Grundidee, einen Actionblockbuster als Rundentaktik umzusetzen begeistert mich. Rein mechanisch betrachtet funktioniert das Experiment, Superhot und XCOM zu vermischen, aber wirklich gefesselt hat mich das Ergebnis nicht. Der hohe Zufallsfaktor bei den zwingend notwendigen Neustarts in jedem Level, der für meinen Geschmack etwas zu hohe Schwierigkeitsgrad und der damit verbundene Frustfaktor macht aus John Wick Hex zwar kein schlechtes, aber auch kein empfehlenswertes Spiel. Hex ist ein Nischentitel für eine Zielgruppe, die sich gerne festbeißt und ein Level auch gerne 23 Mal neustartet, bis der Run perfekt sitzt. Ich hätte mir dagegen mehr Abwechslung und eine höhere Planbarkeit der Action gewünscht - denn Inszenierung, Grafik und der treibende Elektrosoundtack machen Lust auf Mehr.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (37)

Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.