GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: Joker, Arthas oder GlaDOS - Welcher Videospiel-Bösewicht wärt ihr gern?

Lady Margaret Hunt - Anno 1800

Typische Anfängerfehler in Anno 1800 - Und wie ihr sie vermeidet 4:46 Typische Anfängerfehler in Anno 1800 - Und wie ihr sie vermeidet


Fabiano: Ist Lady Margaret Hunt wirklich eine Videospiel-Schurkin? Man könnte meinen, sie sei doch nur eine etwas grantige Dame, die zu den KI-Gegnern höchster Schwierigkeit gehört. Aber nein, nein. Diese Gegenspielerin in Anno 1800 ist schlimmer als jede Piratenbande, als jeder Großbrand in der Innenstadt und als eine andauernde Rum-Knappheit in der Alten Welt. Und genau deshalb wär ich gerne gerade diese nervenzermürbende alte Frau. Denn wenn ich selbst Margaret Hunt bin, dann muss ich mein Inselreich auf keinen Fall mit einer anderen teilen.

Dann wär nämlich ich es, der friedliebenden Spielern keine Ruhe lässt. Der jedes kleine Detail an fremden Inseln süffisant kritisiert und von dem du immer im schlimmstmöglichen Moment eine Kriegserklärung im Briefkasten findest. Und nicht nur das. Ich hätte auch automatisch eine viel, viel größere Armada als alle anderen und würde nach gefühlten 30 Minuten bereits mit einer Flotte aus Linienschiffen vor fremden Häfen stehen, um Kontore und Handelsschiffe mit einer Breitseite aus hunderten an 32-Pfündern zum Teufel zu jagen.

Als chronisch schlecht gelaunte Margaret würde ich die gute Laune bei jedem Familientreffen in den Keller ziehen. Und das heißt hier besonders viel, denn ich wäre mit der Piraten-Anführerin Anne Harlow verwandt. Ach, und wer danach immer noch denkt, ich wäre gar keine echte Schurkin. Nun, der sollte in der Story-Kampagne der maskierten Großmeisterin der brandschatzenden Pyrphorier mal etwas genauer zuhören.

Tom Nook - Animal Crossing

Animal Crossing, GTA und Piraten - Liebe auf den zweiten Blick, Teil 1 PLUS 19:02 Animal Crossing, GTA und Piraten - Liebe auf den zweiten Blick, Teil 1


Mary: Ich verstehe gar nicht so recht, warum ich auf dieser Liste überhaupt auftauche, wo ich doch einfach nur ein ehrlicher Geschäftsmann bin. Ich verdiene meinen kleinen Lebensunterhalt durch das Vermieten von Immobilien und das Verleihen von Krediten an andere Leute - das ist nun wirklich alles andere als verwerflich.

Dabei nehme ich noch nicht mal Zinsen auf das verliehene Geld. Dadurch steigt zwar der Kaufpreis ein wenig, aber von irgendwas muss ich ja auch leben, um meinen kleinen Shop am Laufen zu halten. Während ich also allen Inselbewohnern ein Dach über dem Kopf und eine Möglichkeit zum Einkaufen gebe, ihnen Kredite anbiete und all ihren Müll ankaufe, muss ich mir immer wieder anhören, wie unverschämt es doch sei, dass ich keine Rüben am Sonntag kaufe.

Die Leute verstehen einfach nicht, wie schwer es ist, ein Inselmonopol zu verwalten und jeden noch so kleinen Bereich des Stadtlebens zu managen. Wer alle Finanz-, Wirtschafts- und Sozialbereiche einer ganzen Stadt zu verwalten hat, kann sich nicht immer um jede Rübe und jeden ausziehenden Bewohner kümmern, der seine Miete nicht mehr zahlen kann. So ist das leider im Leben.

Skull Kid - The Legend of Zelda: Majora's Mask

The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D - Gameplay-Trailer zum Remake 2:33 The Legend of Zelda: Majora's Mask 3D - Gameplay-Trailer zum Remake


Sascha: Fresst Mond, ihr Lutscher! Ob mit oder ohne Dorf, Zeldas Go-To-Antagonist Ganon erzielt einfach keine zufriedenstellenden Resultate. Am Anfang von Ocarina of Time entführt er eine halbwüchsige Prinzessin. Die wird von Wachen beschützt, die nicht in der Lage sind, einen spitzohrigen Helden im Grundschulalter aufzuspüren. Und dann? Beim Sprung in die Zukunft wird das Wetter etwas englischer, ein paar Gestalten auf dem Marktplatz ein klein wenig untoter, ansonsten hab ich unter Ganon aber auch nichts Schlimmeres erlebt als unter Boris Johnson.

In Breath of the Wild bekommt der Oberfiesling dann tatsächlich mal was auf die Kette und gewinnt ausnahmsweise mal, im Endeffekt geistert er aber doch nur in der Ruine von Hyrule Castle rum, wo ihn Link theoretisch direkt in den ersten fünf Spielminuten wegklatschen kann, nachdem er gemütlich 100 Jahre im Jacuzzi gechillt hat. Kein Vergleich zu der Abreibung, die Link direkt zu Spielbeginn in Majora's Mask kassiert!

Zuerst klaut Skull Kid Epona, zum Ausgleich bekommt Link ein lustiges Trötengesicht und dann geht auch schon die Welt unter, weil der Mond mit Termina kollidiert. Nägel, Köpfe und so. Keine entführten Kinder, kein unendliches Warten, bis der Held endlich in die Gänge kommt, hier geht's direkt zur Sache. Und ja, streng genommen geht das natürlich von Majora und nicht von Skull Kid selbst aus, aber heyho, Details. Zwar lassen die Götter ein Hintertürchen für Link, damit er am Ende doch noch die Welt retten kann, bis dahin hat Skull Kid aber mehrfach gewonnen und absolut alles und jeden vernichtet. Endlich mal jemand, der seinen Job richtig macht!

Gaunter O'Dim - The Witcher 3

Die zehn besten Rollenspiele - Platz 1: The Witcher 3 - »The Witcher 3 auf Platz 1? Nee, oder?!« PLUS 8:48 Die zehn besten Rollenspiele - Platz 1: The Witcher 3 - »The Witcher 3 auf Platz 1? Nee, oder?!«

Elena X Witcher


Elena: Die besten Bösewichte sind für mich die, mit denen du dich ganz locker unterhalten kannst, obwohl unter der Oberfläche der Wahnsinn brodelt. Im Fall von Gaunter O'Dim ist das besonders perfide, weil er sich als hilfsbereiter Händler gibt, der mit den Wünschen und Hoffnungen der Menschen spielt und sie so die Falle lockt. Ein bisschen wie der Teufel also - alles klingt fantastisch, aber wenn ich das Kleingedruckte nicht lese, brutzle ich schon bald im Höllenfeuer.

Ein netter Kerl ist der Gute also auf keinen Fall und ich habe ihn mit Freude zurück ins Jenseits befördert - mein Geralt ließ sich schließlich grundsätzlich nur von seiner Herzensdame Triss bezirzen. Trotzdem faszinieren mich solche Figuren, charmante Gegenspieler, die sich ihrer Überlegenheit und Macht so sicher sind, dass sie den Helden völlig gelassen damit konfrontieren, ohne ihm gleich wutschnaubend eine Armee auf den Hals zu hetzen oder dämonisches Lachen in Dauerschleife abzuspielen.

Außerdem bringt Gaunter O'Dim ein wirklich praktisches Arsenal an Fähigkeiten mit: Per Zeitmanipulation könnte ich mir zum Beispiel nachträglich eine der vielen PS5 sichern, die mir zum Release durch die Lappen gegangen sind oder dank meiner Allwissenheit zu absolut jedem Thema einen Podcast eröffnen - oder ein hipper Tik-Tok-Star mit coolen Pranks rund um Teleport und Schwebeeinlagen werden, aber das ist dann vielleicht zu grausam dem Rest der Welt gegenüber. So oder so hätte ich eine Menge Spaß.

Der Erzähler (The Stanley Parable)

The Stanley Parable: Ultra Deluxe - Charmanter Trailer kündigt Konsolenversion & PC-Update an 1:51 The Stanley Parable: Ultra Deluxe - Charmanter Trailer kündigt Konsolenversion & PC-Update an


Holger: Dies ist die Geschichte eines Mannes namens »Stanley«.

Es ist ganz alleine seine Geschichte. Er trifft darin die Entscheidungen. Stanley muss aber auch mit den Konsequenzen seiner Entscheidungen leben. Ich bin lediglich der Erzähler, der Stanleys Geschichte, nun ja erzählt. Wenn ich sage Stanley geht durch die linke Tür dann … geht er durch die rechte Tür?! Okay, vielleicht hatte Stanley mich einfach nicht richtig verstanden. Das ist schon okay, wir werden noch genug Zeit miteinander verbringen, damit Stanley sich an meine Vorgaben gewöhnt.

Und wenn Stanley sich weiter konsequent weigern sollte, dann muss er auch mit den Folgen dieser Verweigerungen leben können. Denn was Stanley nicht weiß ist, dass meine Stimme die Macht hat die Realität zu formen. Wenn ich sage die Treppe ist endlos, dann ist sie es auch. Dann wird Stanley für immer gefangen sein in einem Treppenhaus, das unendlich weit nach oben oder unten reicht.

Nun gut, du lässt mir keine andere Wahl, ich werden diesen Text nun wieder von vorne starten müssen, weil du einfach gemacht hast, was du wolltest. Bist du nun zufrieden? Es geht vollkommen um dich. Du machst aber jetzt, was ich sage, okay?

Dies ist die Geschichte eines Mannes namens »Stanley«...

Und was ist eure Geschichte? Schriebt uns doch in die Kommentare, welchen Bösewicht ihr gerne mal verkörpern würdet.

2 von 2


zu den Kommentaren (107)

Kommentare(107)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.