Joker-Darsteller Joaquin Phoenix verrät reale Inspiration für sein Clown-Lachen

In der Origin-Story erfahren wir, wie der Joker zu Batmans Erzfeind wird. Nun verrät der Darsteller Joaquin Phoenix, wie er sich auf seine Rolle vorbereitet hat.

von Vera Tidona,
19.08.2019 09:10 Uhr

Joaquin Phoenix stellt im ersten Solofilm den legendären Joker aus den DC Comics dar.Joaquin Phoenix stellt im ersten Solofilm den legendären Joker aus den DC Comics dar.

In zwei Monaten können wir Joaquin Phoenix als Joker und Batmans besten Feind aus den DC Comics in seinem ersten Solo-Film in den Kinos sehen. Im Gegensatz zu vielen früheren Batman-Filmen verkörpert er eine andere und neuartige Version des Clown-Prinzen des Verbrechens. Was jedoch nicht fehlen darf, ist sein breites Grinsen und sein manisches Lachen.

In einem Interview mit dem italienischen Magazin La Repubblica sprach der Schauspieler nun über seine Rolle als Joker und wie er sich darauf vorbereitet hat. Um die richtige Mimik und das markante Lachen zu finden, studierte er zahlreiche Videoaufnahmen von psychisch kranken Menschen:

"Ich habe mir Videoaufzeichnungen von Leute angesehen, die an pathologischem Lachen leiden. Eine psychische Erkrankung, die die Mimik unkontrollierbar macht."

Einen ersten Eindruck davon erlangten wir bereits im ersten Trailer zum Film. Am 31. August feiert Joker seine Weltpremiere auf den Filmfestspielen in Venedig. Danach wird sich zeigen, ob Joaquin Phoenix als Joker überzeugen kann, wie schon zuvor seine Vorgänger Jack Nicholson, Heath Ledger und Mark Hamill aus diversen Filmen, Trickserien und Videospielen.

Joker - Erster Trailer zum DC-Film mit Joaquin Phoenix 2:24 Joker - Erster Trailer zum DC-Film mit Joaquin Phoenix

»Fans werden den Film hassen«

Regisseur Tod Phillips warnt schon vorab die Fans, dass sie den Film »hassen« werden. Da er sich an keine einzige Vorlage gehalten hat, sondern mit einer völlig neu entwickelten Origin-Story andere Wege geht, dürfte seine Version des Jokers nicht jedem Kenner der DC Comics gefallen:

"Wir haben uns an so gut wie gar nicht aus den Comics gehalten, worüber sich Fans immens aufregen werden. Wir haben unsere eigene Version darüber geschrieben, wo jemand wie der Joker herkommen könnte. Das war, was mich [an dem Projekt] so sehr gereizt hat. Wir erzählen nicht die Geschichte des Jokers, sondern die des Mannes, der zum Joker wurde."

Der berüchtigte Joker ist für seine Clown-Aufmachung und sein markantes Lachen bekannt.Der berüchtigte Joker ist für seine Clown-Aufmachung und sein markantes Lachen bekannt.

Origin-Story des Jokers ab Oktober im Kino

Joaquin Phoenix stellt den erfolglosen Komiker Arthur Fleck dar, der sich tagsüber als Clown mit Gelegenheitsjobs verdient und abends auf der Showbühne von einer großen Karriere träumt. Doch der Erfolg bleibt aus. Vielmehr gehen die Witze stets auf seine Kosten und wird schließlich von seinen Mitmenschen über kurz oder lang in den Wahnsinn getrieben.

In weiteren Rollen spielen Robert DeNiro (Taxi Driver), Zazie Beetz (Deadpool 2), Frances Conroy (American Horror Story) und Brett Cullen (Narcos) mit. Ein deutscher Kinostart ist für den 10. Oktober 2019 angekündigt.

View this post on Instagram

Worldwide. Oct. 4th 2019 #joker

A post shared by Todd Phillips (@toddphillips1) on


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen