Joker-Film mit Joaquin Phoenix erhält ein R-Rating, verspricht Regisseur Todd Phillips

Die Origin-Story des Jokers wird nicht nur eine düstere, sondern voraussichtlich auch eine brutale Charakterstudie. Immerhin darf man den Film in den USA erst ab 17 Jahren sehen.

von Vera Tidona,
18.06.2019 18:25 Uhr

Im Herbst erleben wir Joaquin Phoenixs Version des Jokers als legendären Schurken aus den Batman-Comics im Kino.Im Herbst erleben wir Joaquin Phoenixs Version des Jokers als legendären Schurken aus den Batman-Comics im Kino.

Noch diesen Herbst kommt The Joker mit Joaquin Phoenix in der Rolle des Erzrivalen von Batman in die Kinos. Regisseur Todd Phillips (Hangover) hat derzeit mit der Fertigstellung der düsteren Comic-Verfilmung für Warner alle Hände voll zu tun. Um die Wartezeit für die Fans ein wenig zu versüßen, veröffentlicht er nun ein weiteres Set-Bild mit Joaquin Phoenix, der sich gerade das Clowns-Make-up anlegt.

Dabei bekräftigt Todd Phillips noch einmal, dass der Film in den US-Kinos tatsächlich ein R-Rating erhalten soll - was hierzulande einer FSK-16-Einstufung entspricht (in den USA bedeutet R-Rating, dass niemand unter 17 Jahren unbeaufsichtigt in den Film darf). Bislang hat die zuständige US-Behörde MPAA den Film noch nicht bewertet, schließlich dauert es bis zum Kinostart noch einige Monate und eine endgültige Schnittfassung liegt zu diesem frühen Zeitpunkt auch noch nicht vor.

View this post on Instagram

Finishing touches.

A post shared by Todd Phillips (@toddphillips1) on

Origin-Story des Jokers

Der Film orientiert sich unter anderem an Alan Moores Kult-Comic The Killing Joke und handelt von der Origin-Story des Jokers. Die Handlung ist in den 1980er Jahren angesiedelt und zeigt den Werdegang des Bösewichts als Clown und Komiker mit dem bürgerlichen Namen Arthur Fleck, der eine dramatische Persönlichkeitsveränderung durchmacht und zum durchgeknallten und gefürchteten Batman-Gegenspieler wird.

Neben Joaquin Phoenix in der Hauptrolle spielen außerdem noch Dante Pereira-Olson (A Beautiful Day) als junger Bruce Wayne mit, sowie Brett Cullen (The Dark Knight Rises, Ghost Rider) als Bruces Vater, Thomas Wayne, und Douglas Hodge (The Night Manager) als Butler Alfred Pennyworth. In weiteren Rollen sind Frances Conroy als Jokers Mutter Penny, Robert De Niro als Moderator einer Talkshow, Marc Maron als Arthurs Agent und Zazie Beetz als Sophie Dumond dabei.

Kinostart im Oktober 2019

Der Joker-Film kommt am 17. Oktober 2019 in die Kinos. Spätestens dann werden wir sehen, ob Todd Phillips Version dem legendären Oberschurken aus den DC Comics gerecht wird. Vor Joaquin Phoenix verkörperten bereits Jack Nicholson in Tim Burtons Batman-Film, Heath Ledger in Christopher Nolans The Dark Knight und zuletzt Jared Leto in Suicide Squad den Joker auf der Kinoleinwand.

Joker - Der erste Trailer zum DC-Film mit Joaquin Phoenix 2:24 Joker - Der erste Trailer zum DC-Film mit Joaquin Phoenix


Kommentare(59)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen