Joker-Film - Erster Blick auf Joaquin Phoenix als neuen Joker - noch ungeschminkt

Die Dreharbeiten zum Joker Solofilm über seine Origin-Story haben begonnen. Erste Bilder zeigen Joaquin Phoenix als Joker, bevor er zum Joker wurde. So kommt er noch recht unscheinbar daher - ohne Schminke und Kostüm.

von Vera Tidona,
17.09.2018 12:00 Uhr

Der Joker-Film mit Joaquin Phoenix zeigt seine Origin-Story - bevor er zu Batmans Erzfeind wird.Der Joker-Film mit Joaquin Phoenix zeigt seine Origin-Story - bevor er zu Batmans Erzfeind wird.

Die Filmarbeiten zum Joker-Film mit Joaquin Phoenix als legendärem Oberschurken aus den Batman Comics haben begonnen. Passend dazu veröffentlicht Regisseur Todd Phillips auch gleich ein erstes Bild seines Hauptdarstellers in seiner Rolle.

Jedoch dürften Kenner der Comics ein wenig enttäuscht sein, denn wie der legendäre Joker sieht er darauf noch nicht aus. Das liegt daran, dass der Film die Vorgeschichte des Schurken zeigt, bevor er in sein bekanntes Kostüm schlüpft und zum Joker wird. So sehen wir einen eher unscheinbaren Mann, der vom Pech verfolgt wird.

So sieht Joaquin Phoenix als Joker aus, bevor er zum Bösewicht wird.So sieht Joaquin Phoenix als Joker aus, bevor er zum Bösewicht wird.

Der Name des Jokers enthüllt

Inzwischen wurde auch der bürgerliche Name des Jokers verraten: Arthur Fleck. Im Film stellt er einen Comedian in den 1980er Jahren dar, der jedoch weder beim Publikum ankommt noch einen Platz in der Gesellschaft findet. So dreht er irgendwann durch und wendet sich dem Bösen zu: Der bekannte und legendäre Joker als Batmans Erzfeind ist geboren.

Erste Bilder vom Film-Set

Während der Dreharbeiten in New York wurde einige Schnappschüsse mit Joaquin Phoenix geschossen, die nun ihren Weg ins Internet gefunden haben. Darauf zu sehen ist der Joker-Darsteller neben einem Clown auf einer Amüsiermeile in Gotham City.

Weitere Besetzung mit Robert De Niro und Zazie Beetz

Zur weiteren Besetzung des Films gehören Frances Conroy als Jokers Mutter Penny, bei dem Arthur aka der Joker lebt. Robert De Niro stellt den Moderator einer Talkshow dar, Marc Maron wird zum Agenten und Zazie Beetz ist als Sophie Dumond dabei.

Eigentlich sollte auch der Vater von Bruce Wayan aka Batman, Thomas Wayne, in einer wichtigen Nebenrolle mitspielen und soll damit die Verbindung zur Batman-Story darstellen. Nachdem jedoch Schauspieler Alec Baldwin der Rolle eine Absage erteilte, ist noch nicht klar, wer ihn nun ersetzen soll.

Der Joker-Film ist für den 4. Oktober 2019 in den US-Kinos angekündigt.


Kommentare(126)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen