Kingdom Come: Deliverance - DLC-Roadmap zeigt 4 Story-DLCs, Hardcore Mode und mehr

Entwickler Warhorse enthüllt die Zukunft von Kingdom Come: Deliverance. Mit dabei: Ein DLC mit weiblicher Hauptfigur.

von Dimitry Halley,
24.05.2018 10:15 Uhr

Kingdom Come: Deliverance bekommt neue Story-Kapitel.Kingdom Come: Deliverance bekommt neue Story-Kapitel.

Die Zukunft von Kingdom Come: Deliverance steht fest, zumindest bis Frühling 2019. In einer jüngst veröffentlichten Roadmap zeigt Entwickler Warhorse alle künftigen Inhalte des Mittelalter-Rollenspiels, aufgegliedert in kostenlose und kostenpflichtige Erweiterungen. Geplant sind vier Story-DLCs sowie einige Neuerungen, die per Patch an alle Spieler ausgeliefert werden.

Aber zuerst zu den kostenpflichtigen DLCs, die 2018 und 2019 erscheinen werden. Genaue Zeiträume gibt's nicht, aber zumindest kennen wir den Namen und können uns eine grobe Vorstellung vom Inhalt machen:

  • From the Ashes ist der erste DLC für Kingdom Come: Deliverance. Das Roadmap-Artwork deutet als Inhalt den Wiederaufbau einer zerstörten Siedlung an. Wir vermuten, dass man dort Prybislawitz oder Rowna wieder aufbaut. Laut Warhorse wird der DLC auf der E3 2018 gezeigt, erscheint unmittelbar danach. In puncto Spielzeit reden wir von einer zweistelligen Stundenzahl.
  • The Amorous Adventures of Bold Sir Hans Capon erscheint ebenfalls 2018 und rückt den Schwerenöter und Adels-Schnösel Hans Capon in den Mittelpunkt. Ob man selbst in die Rolle des Jünglings schlüpft oder ihm wie in den Nebenquests des Hauptspiels in Liebesfragen zur Seite steht, bleibt derweil noch offen.
  • Band of Bastards ist der bisher kryptischste DLC, das Artwork zeigt eine Truppe von Rittern und wir vermuten, dass die Erweiterung ganz im Zeichen einer berittenen Bande - ob Söldner oder Lehnsmann - stehen wird. Vielleicht hat sich irgendwo eine raubende Truppe eingenistet, um die sich Heinrich kümmern muss.
  • A Woman's Lot ist der finale DLC, angekündigt für 2019. Ironischerweise wussten wir über diese Erweiterung im Vorfeld am meisten: Ihr schlüpft in die Rolle einer weiblichen Hauptfigur, wahrscheinlich Theresa, und erlebt einen alternativen Blickwinkel auf die Geschehnisse von Kingdom Come. In der Pressemitteilung deutet sich an, dass auch der Hund als Begleiter Teil dieser Erweiterung sein dürfte.

Die komplette Roadmap für Kingdom Come: Deliverance.Die komplette Roadmap für Kingdom Come: Deliverance.

Wie realistisch ist Kingdom Come? Wir fragen die Historiker im Plus-Report

Kostenlose Erweiterungen

Analog zu den DLCs wurden auch einige Patch-Inhalte angekündigt. Zeitgleich zu From the Ashes erscheint ein kostenloser Hardcore Mode. Warhorse deutet uns gegenüber an, dass es sich dabei um eine härtere Variante der ursprünglichen Spielerfahrung handelt. Der Kompass verschwindet, die Kämpfe fordern mehr, womöglich gibt es spezielle Handicaps, die den Spielfortschritt erschweren. Wer Kingdom Come zu leicht fand, bekommt hier was zu beißen.

Im Spätherbst erwartet uns außerdem eine kostenlose Tournament-Erweiterung, die in irgendeiner Form ein Turnier ins Spiel bringen wird. Schaukämpfe gab es ja bereits im Rahmen von Nebenquests, doch jetzt könnte daraus ähnlich wie bei Assassin's Creed: Origins eine eigene Spielmechanik werden, in der Heinrich den Weg des legendären Ritters Rocky Balboa einschlägt.

Und »last but not least« bekommen fleißige Modder bis 2019 endlich einen weitreichenden Mod-Support. Tolle Mods für Kingdom Come: Deliverance gibt es zwar auch schon jetzt, allerdings soll diese Möglichkeit in Zusammenarbeit mit Entwickler Warhorse noch deutlich ausgebaut werden.

Für die Leute, die es interessiert: Es erscheinen auch noch zwei Feature-Filme für Backer, zum einen ein Making Of für Kingdom Come, zum anderen die sogenannte Combat Academy.

Und wer am 2. September zufällig durchs tschechische Podebrady flaniert, kann dort den Soundtrack von Kingdom Come: Deliverance in Konzertform genießen. Mehr Infos dazu findet ihr auf der offiziellen Seite.

Kingdom Come: Deliverance - Screenshots ansehen


Kommentare(62)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen