Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Hauptquests »Heimkehr« und »Das Erwachen«

Missionen Nummer drei und vier sind deutlich kürzer als die vorangegangenen Aufträge. Wie ihr die Quests erfüllt, verrät unser Guide.

von GameStar Redaktion,
23.02.2018 11:07 Uhr

Die Missionen »Heimkehr« und »Das Erwachen« sind im Gegensatz zu den ersten beiden Aufträgen nicht besonders umfangreich, dafür für den Plot unheimlich wichtig. Im dritten Hauptauftrag geht es zurück nach Skalitz, während Heinrich in der vierten Quest Herr Radzig aus seinem Dorf wiedertrifft.

Dieser Artikel ist Teil unserer Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung. Walkthroughs aller Missionen sind auf der Übersichtsseite zusammengefasst.

Heimkehr

Die Quest beginnt im Dorf Rovna, das die Kumanen ebenfalls überrannt haben. Heinrich muss zu Fuß nach Skalitz laufen und trifft unterwegs auf Banditen. Er kann sie recht leicht besiegen und töten. Alternativ kann man die Männer auch verschonen, oder gleich an ihnen vorbeischleichen und jede Konfrontation vermeiden.

In Skalitz angekommen, geht der Protagonist durch den Eingang im Osten ins Dorf. Vor dem Wirtshaus liegt Biancas Leichnam, der wiederum einen Ring und einen Retterschnaps birgt. Heinrichs Eltern liegen an der Stelle, an der sie in der Zwischensequenz gestorben sind.

Da er sie begraben will, sucht man als nächstes eine Schaufel. Zwischen zwei zerstörten Häusern findet man einen Hund (er bellt fortwährend), der von Bischek, einem Dorfbewohner, angegriffen wird. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, mit der Situation umzugehen.

Wenn man es schafft, Bischek im Gespräch einzuschüchtern, oder zu überzeugen, dann wird er fliehen und man muss nicht gegen ihn kämpfen. Klappt das nicht, müssen die Fäuste sprechen. Das Gefecht beendet man aber sofort, indem man ein Schwert zückt. Auch in diesem Fall rennt der Junge weg.

Danach sammelt Heinrich den Spaten ein und geht zum Haus seiner Eltern. Neben dem Baum fängt er an ein Grab zu schaufeln. Dabei beginnt eine Zwischensequenz an deren Ende man gegen einen übermächtigen Feind kämpfen muss. Man kann hier nicht gewinnen, verliert das Schwert vom Anfang und wird bewusstlos.

Kingdom Come: Deliverance - So wird man reich

Das Erwachen

Die vierte Hauptquest beginnt mit einer Traumsequenz. Hier kann man Feinde angreifen. Heinrich erwacht danach in einer Hütter und spricht einige Male mit Theresa, die ihn am Ende der letzten Aufgabe gerettet hat. Dabei startet er die Mission »Vergeltung«, die sich ab diesem Zeitpunkt bis zum Ende der Kampagne erstreckt.

Zusätzlich erhält man die Nebenmission »Der ehrbare Dieb«. Bevor Heinrich das Haus verlässt, sollte er seinen Besitz aus der Truhe mitnehmen. Hiernach folgt er dem Questmarker nach Rattay zu Herrn Radzig. Am Tor halten ihn die Wachen dabei auf.

Aber selbst, wenn er im Dialog nicht die richtigen Worte findet, darf er passieren, zu Herrn Radzig gehen und eine weitere Zwischensequenz auslösen. Wie es in der fünften Mission weitergeht, zeigt unser nächster Artikel.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen