Endlich Ladezeiten wie am PC - Was Spieler von PS5 und Xbox Series X erwarten

Eine Verbraucherumfrage zeigt, was für Spieler im Allgemeinen und Konsolenspieler im Speziellen an PlayStation 5 und Xbox Series X das Wichtigste ist.

von Alexander Köpf,
25.01.2020 10:35 Uhr

Was erwarten Spieler von den Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X? Dieser Frage geht eine Umfrage nach, wir ordnen die technischen Details ein. Was erwarten Spieler von den Next-Gen-Konsolen PS5 und Xbox Series X? Dieser Frage geht eine Umfrage nach, wir ordnen die technischen Details ein.

Viel wurde in den letzten Wochen über die Spezifikationen von PlayStation 5 und Xbox Series X diskutiert, Gerüchte wurden verbreitet und es gab sogar erste handfeste Informationen.

Die Frage nach der Hardware ist natürlich spannend aber ebenso interessant ist es zu erfahren, was Spieler von den beiden Next-Gen-Konsolen erwarten.

Eine Umfrage der Interactive Software Federation of Europe (ISFE) und Ipsos Mori ging dem nun nach - Gamesindustry.biz trug die wichtigsten Fragen zur sogenannten »GameTrack«-Verbraucherbefragung an die Marktforscher heran.

Bessere Grafik und kürzere Ladezeiten im Fokus

ISFE und Ipsos Mori befragten eine als repräsentativ geltende Gruppe von 8.000 Spielern im Alter zwischen 11 und 64 Jahren aus Großbritannien, Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland.

Eine Mehrheit von 68 Prozent ist sich dabei einig: PlayStation 5 und Xbox Series X brauchen bessere Grafik. Betrachtet man Konsolen-Spieler für sich, sind es sogar 78 Prozent.

Beinahe ebenso wichtig für die Spielergemeinschaft sind kürzere Ladezeiten. 63 Prozent aller Befragten gaben an, dass dies ein relevanter Faktor sei, Konsolen-Spieler befürworteten das sogar zu 71 Prozent.

Die Umfrage im Detail (alle Spieler / Konsolen-Spieler):

  • Bessere Grafik: 68% / 78%
  • Schnellere Ladezeiten: 63% / 71%
  • Motion-Controls: 49% / 57%
  • Abwärtskompatibilität: 48% / 59%
  • Unterstützung von physischen Datenträgern: 47% / 58%
  • Streaming: 44% / 51%
  • 8K-Support: 40% / 49%
  • VR: 37% / 43%

In einer GameStar-Umfrage gingen wir übrigens der Frage nach, wofür sich unsere Leser entscheiden würden - PS5 oder Xbox Series X?

Endlich auf PC-Niveau?

Konsolen konnten in puncto Ladezeiten bislang nicht mit dem PC und schnellen SATA- oder NVMe-SSDs (M.2) mithalten. PS5 und XSX sollen jedoch mit aktuellen NVMe-Platten auf Basis von PCI Express 4.0 ausgestattet werden, das AMD mit der Zen-2-Architektur implementierte.

Der bisher vermutete Phison E18-Controller beispielsweise ermöglicht Transferraten von bis zu 7 GB/s. Neueste Hinweise sprechen für die XSX allerdings von 3.600 MB/s Lese- und 2.200 MB/s Schreibgeschwindigkeit. Sony bietet für die PS5 angeblich eine schnellere Lösung an.

Wie sieht es mit der Grafikleistung aus? Auch der Wunsch nach (deutlich) besserer Grafik dürfte erfüllt werden. Derzeit wird für die PS5 eine Grafikleistung von 9,2 TeraFLOPS (TFLOPS FP 32) und für die XSX rund 12 TFLOPS vermutet.

Zum Vergleich bringt es AMDs aktuelles Navi-Flaggschiff Radeon RX 5700 XT auf 9,75 TFLOPS, Nvidas Spitzenmodell Geforce RTX 2080 Ti erreicht 13,45 TFLOPS.

Grafikeinheit (GPU)

Compute Units

Speicher (SSD)

Arbeitsspeicher

Prozessor (CPU)

PlayStation 5*

AMD Navi RDNA 2.0 (Raytracing)

36 (2.304 Shader) @2,0 GHz (9,2 TFLOPS)

NVMe

GDDR6 @448 - 512 GByte/s

8C/16T Zen 2 mindestens 3,0 GHz

Xbox Series X*

AMD Navi RDNA 2.0 (Raytracing)

56 (3.584 Shader) @1,675 GHz (12 TFLOPS)

NVMe mit 3.600 MB/s und 2.200 MB/s (Lesen/Schreiben)

16 GB GDDR6 @560 GByte/s

8C/16T Zen 2 @3,5 GHz

*Angaben nicht bestätigt

Die reine Rechenleistung lässt sich aber nur innerhalb einer GPU-Generation (beispielsweise AMD RDNA alias Navi 1x oder Nvidia Turing als GTX 1600 und RTX 2000) sinnvoll vergleichen. Dazu kommt, dass Spiele für Konsolen aufgrund immer gleicher Hardware in der Regel besser optimiert sind.


Kommentare(183)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen