Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Layers of Fear: Inheritance - DLC-Test: Des Wahnsinns Tochter

Fazit der Redaktion

Christian Fritz Schneider
@GrummelFritz

Inheritance ist vielleicht nicht ganz so gut wie damals der Whistleblower-DLC für Outlast, aber Fans des Hauptspiels sollten sich den zweiten Besuch im Gruselhaus auf jeden Fall gönnen. Die neue Perspektive der Tochter eröffnet einen wortwörtlich neuen Blick auf das Haus. Statt Horror steht aber auch hier eher Grusel im Vordergrund. Inheritance ist kein brutaler Slasher sondern ein schauriges Erlebni.

Ich war auch wirlich überrascht, wie aufwendig das gerade mal 5 Euro teure Addon gestaltet ist. Der DLC ist zwar preiswert, aber sicher kein billig produzierter, lieblos hingeschluderter Content. So darf es in Layers of Fear 2 oder was das Team auch immer als nächstes macht gerne weitergehen.

2 von 2


zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.