Making Games News-Flash - Microsoft steigt ins Handheld-Geschäft ein

iPhone und iPod Touch vor Augen, will auch Microsoft seine Windows Phone 7 zur Spieleplattform ausbauen.

von Daniel Raumer,
28.04.2010 18:06 Uhr

Auf der Quo Vadis hat Microsoft die Spieletauglichkeit des Mobile-Betriebssystems Windows Phone 7 vorgestellt: Als Frameworks dienen Silverlight oder XNA, die benötigten Bibliotheken sind plattformübergreifend auf Xbox 360, Windows PC und Phone 7 verfügbar. Voraussichtlich ab der ersten Maiwoche sollen die Entwicklertools zum Download bereitstehen.

Die ersten Endgeräte sollen zum Jahresende in die Läden kommen und unterliegen klaren Hardware-Vorgaben: Die Auflösung liegt bei 480x320 oder 800x480 Pixeln, die Geräte müssen DirectX-9-kompatibel sein, mindestens 256 MB RAM und 8 GB Flashspeicher besitzen. Zur Grundausstattung gehören zudem GPS, Kamera und Kompass. Das Handy-Betriebssystem unterstützt Multitouch mit mehr als zwei Fingern und ermöglicht damit im Gegensatz zum iPhone ganz neue Spielekonzepte. 3D-Grafik lasse sich bereits problemlos umsetzen, nur mit den Shadern hat Microsoft aktuell noch Probleme. Die Veröffentlichung der Spiele erfolgt über den Marketplace, setzt allerdings einen $100 teuren Approval-Prozess voraus.

Weitere aktuelle Meldungen:

  • Google: Wertvollste Marke der Welt
  • Infinity Ward Mitarbeiter verklagen Activision
  • Gerüchte um Bigpoint-Verkauf

» alle Details

Link des Tages: Sony hat die Einstellung der Floppy-Disc-Produktion angekündigt, nur noch Verbatim verbleibt als Hersteller des klassischen Speichermediums. Traurige Laufwerke singen Lieder zum Abschied.

» Link des Tages: Goodbye Diskette


Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Jubiläumsgewinnspiele

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen