Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Aufstieg und Fall von Gothic (4/5): Was bei Gothic 3 schief lief

Mit Gothic 3 will Piranha Bytes den nächsten großen Schritt wagen. Stattdessen wird deutlich, warum ihre Art der Spieleentwicklung nicht mehr funktioniert.

von Martin Dietrich,
17.07.2020 05:00 Uhr

Erst Jahre nach Release bringen Fans Gothic 3 mit der Enhanced Edition in einen gut spielbaren Zustand. Was lief damals schief? Bei GameStar Plus spricht Piranha Bytes über ihre finsterste Stunde. Erst Jahre nach Release bringen Fans Gothic 3 mit der Enhanced Edition in einen gut spielbaren Zustand. Was lief damals schief? Bei GameStar Plus spricht Piranha Bytes über ihre finsterste Stunde.

»Hinterher ist man immer schlauer.« Als Lead Designer Mike Hoge über die Entwicklungsgeschichte aller Gothic-Spiele spricht, fällt dieser Satz mehrmals. Ganz besonders scheint er aber zur Entstehung des dritten Teils zu passen.

Gothic 3 war eine große Enttäuschung, dafür braucht es keine Tiefenanalyse. Die Spielwelt war zwar riesig, doch deutlich beliebiger als die kleine, aber vollgestopfte Insel der Vorgänger. Darunter litt besonders die Geschichte, die ihren roten Faden schon wenige Minuten nach Spielbeginn in den Wald- und Wiesenlandschaften von Myrtana vergrub. Von den Bugs und dem unfertigen Kampfsystem, die für immer mit dem Namen Gothic 3 verbunden sein werden, ganz zu schweigen.

Dass das Spiel Probleme haben wird, war vielen Entwicklern bei Piranha Bytes im Vorhinein klar. Ändern konnten sie es jedoch nicht mehr. Dafür fehlten ihnen schlicht die Kraft, die Mittel und die Struktur.

Tragischerweise waren die Hindernisse für sie nicht neu. Schon bei den Vorgängern erlebten sie ähnliche Schwierigkeiten. Nur damals ging es halt irgendwie gut. Wie bei einem Schulkind, dass sich ein Mal, zwei Mal durch einen Test durchwurschtelt und dabei Erfolg hat, gab es wenige Gründe, sein Verhalten anzupassen.

Im vierten Teil unserer Making-Of-Reihe zu Gothic schauen wir uns für euch den berüchtigten Trilogieabschluss von Piranha Bytes an. Ihr erfahrt direkt von den Entwicklern, wie das Unglück seinen Anfang nahm, welche Opfer Piranha Bytes erneut brachten und wieso die Fantasy-Welt von Gothic eine reine Männerwelt ist.

Dass Gothic 3 mehr Zeit benötigt hätte, war allen bei Piranha Bytes bewusst. Von den zahlreichen Bugs und Inkonsequenzen im Spieldesign waren sie aber dennoch überrascht. Nach dem Zoff mit Publisher JoWood wird die Community einspringen und das Spiel über Jahre hinweg mit Patches versorgen. Dass Gothic 3 mehr Zeit benötigt hätte, war allen bei Piranha Bytes bewusst. Von den zahlreichen Bugs und Inkonsequenzen im Spieldesign waren sie aber dennoch überrascht. Nach dem Zoff mit Publisher JoWood wird die Community einspringen und das Spiel über Jahre hinweg mit Patches versorgen.

Gothic 3 soll groß & schön werden, aber der Vorgänger stellt dem Spiel ein Bein

Die Arbeiten an Gothic 3 beginnen parallel zur Entwicklung der Erweiterung Gothic 2: Die Nacht des Raben. »Aus meiner Sicht ein schlimmer Fehler«, sagt Mike Hoge, der sich von vornerein die gebündelten Kräfte von Piranha Bytes gewünscht hätte.

Björn Pankratz zimmert mit einem kleinen Team am Addon für Gothic 2, während Hoge seine Vorstellungen einer Fortsetzung entwickelt. In den letzten Entwicklungsmonaten braucht die Addon-Crew aber Unterstützung und zieht Kräfte von Gothic 3 weg, damit das Spiel pünktlich im August 2003 fertig wird. Hoge seufzt:

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen