Marvel verschiebt Black Widow & Thor 4: Alle neuen Disney-Kinostarts bis 2022

Der Coronavirus sorgt für weitere Verschiebungen im Kino. Auch Disney hat nun die Starttermine einiger Filme nach hinten gesetzt, darunter auch einige Marvel-Blockbuster. Wir listen auf, wann welche Filme aus der MCU-Phase-4 anstehen.

von Michael Herold,
05.04.2020 15:44 Uhr

Statt im April kommt Black Widow mit Scarlett Johansson nun erst Ende November 2020 ins Kino. Statt im April kommt Black Widow mit Scarlett Johansson nun erst Ende November 2020 ins Kino.

Nachdem bereits einige Filme wie James Bond: No Time To Die und Fast and Furious 9 wegen dem Coronavirus ihre Kino-Starts nach hinten verschoben haben, zieht nun auch Disney nach. Neben Abenteuern wie Indiana Jones 5 und Jungle Cruise mit The Rock, erhalten vor allem die Superhelden-Filme aus dem Marvel Cinematic Universe neue Release-Termine.

So kommt Black Widow mit Scarlett Johannsson nun erst Ende November ins Kino und der nächste Thor-Film erwartet uns statt Ende 2021 erst Mitte 2022 auf der Leinwand. Hier ein Überblick über alle neuen Termine der MCU-Filme der Phase 4:

  • Black Widow: 6. November 2020 (statt 30. April 2020)
  • The Eternals: 12. Februar 2021 (statt 6. November 2020)
  • Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings: 7. Mai 2021 (statt 12. Februar 2021)
  • Spider-Man 3: 15. Juli 2021 (Start hängt aber nicht von Disney, sondern von Sony ab)
  • Doctor Strange 2: In the Multiverse of Madness: 5. November 2021 (statt 7. Mai 2021)
  • Thor 4: Love and Thunder: 18. Februar 2022 (statt 5. November 2021)
  • Black Panther 2: 6. Mai 2022 (unverändert)
  • Captain Marvel 2: 8. Juli 2022 (Termin war vorher unbekannt)
  • Guardians of the Galaxy 3: Herbst 2022 (noch unbestätigt)

All diese Termine (mit Ausnahme der Guardians) wurden nun offiziell von Disney bestätigt. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass sich noch weitere Verschiebungen dazugesellen, solange die Corona-Pandemie weiterhin alle Zuschauer aus den Kinos fernhält.

Black Widow: Erster Teaser-Trailer zu Scarlett Johanssons Solo-Film im Marvel Cinematic Universe 2:10 Black Widow: Erster Teaser-Trailer zu Scarlett Johanssons Solo-Film im Marvel Cinematic Universe

Weitere Disney-Filme, die später kommen

Neben den Releases der Marvel-Filme hat Disney auch noch einige weitere Filmstarts nach hinten verschoben. Auch dazu liefern wir euch eine schnelle Übersicht über alle anstehenden Disney-Produktionen und ihren teilweise neuen Terminen:

  • Mulan: 24. Juli 2020 (statt 27. März 2020)
  • Free Guy mit Ryan Reynolds: 11. Dezember 2022 (statt 3. Juli 2022)
  • Soul, Animationsfilm von Pixar: 1. Oktober 2020 (unverändert)
  • West Side Story von Steven Spielberg: 18. Dezember 2020 (unverändert)
  • The Last Duell von Ridley Scott: 25. Dezember 2020 (unverändert)
  • Bob's Burgers: 9. April 2021 (statt 17. Juli 2020)
  • Jungle Cruise mit Dwayne "The Rock" Johnson: 30. Juli 2021 (statt 24. Juli 2020)
  • Indiana Jones 5: 29. Juli 2022 (statt 9 Juli 2021)

Der Abenteuer-Film Artemis Fowl über einen 12-jährigen Meisterdieb verliert seinen Kino-Termin derweil komplett und startet einfach gleich auf dem Streaming-Dienst Disney+.

Bleibt abzuwarten, wie das Kino-Geschäft ansonsten weitergeht, solange der Coronavirus die Leute noch in der Selbst-Isolation zu Hause festhält. Wir halten euch selbstverständlich zu allen wichtigen Filmen auf dem Laufenden.

zu den Kommentaren (75)

Kommentare(75)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.