Erste Filmkritiken zu Men in Black: International fallen enttäuschend aus

Zum Kinostart der Science-Fiction-Komödie mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson als neues MiB-Team sind die ersten Kritiken eingetroffen. Und die sehen nicht gut aus.

von Vera Tidona,
13.06.2019 13:30 Uhr

Ein neuer Men in Black-Film mit neuer Besetzung kommt in die Kinos. Die ersten Kritiken sind da.Ein neuer Men in Black-Film mit neuer Besetzung kommt in die Kinos. Die ersten Kritiken sind da.

Sony setzt Men in Black mit einem Spin-off fort: Chris Hemsworth und Tessa Thompson feiern in Men in Black: International ihr Debüt als neue MiB-Agenten im Kampf gegen kriminelle Außerirdische. Doch können sie auch die Kritiker begeistern? Die Antwort lautet: Eher nicht.

Neues MiB-Team hat es schwer

Zum heutigen Kinostart sind die ersten ausführlichen Filmkritiken eingetroffen und bescheren der Science-Fiction-Komödie von Regisseur F. Gary Gray (Fast & Furious 8, The Italian Job) ein ziemlich vernichtendes Urteil.

Auf dem Wertungsportal Rotten Tomatoes kommt der neue MiB-Film bei der Presse nicht über 29 Prozent positiver Kritiken hinaus. Der durchschnittliche Wert liegt bei 4.63 von 10. Noch fehlen die Werte der Kinobesucher, die ihre Meinung erst zum morgigen US-Start einreichen können und somit den Wert noch ändern können.

Auf Metacritic zeichnet sich ein ähnliches Bild ab: Hier wird Men in Black: International mit derzeit 43 Prozent gewertet. Die meisten Kritiken liegen im gelben Mittelfeld mit einigen wenigen Ausreißern nach oben und unten.

Das neue MiB-Team mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson kann den Film auch nicht retten.Das neue MiB-Team mit Chris Hemsworth und Tessa Thompson kann den Film auch nicht retten.

Nach Meinung vieler Kritiker scheint das bereits aus Thor 3 eingespielte Team, Chris Hemsworth und Tessa Thompson, der einzige Lichtblick im neuen MiB-Film zu sein - auch wenn nicht alle Gags zünden wollen. Unser Kollege Carsten Baumgardt von Filmstarts (2/5) bringt es auf den Punkt:

"Erzählerisch bleibt vieles Stückwerk, das nicht recht zusammenpasst. Doch Men In Black: International hat noch eine weitere eklatante Schwäche: Nicht nur der Film als Ganzes ist in seiner Dynamik berechenbar, sondern auch nahezu jede einzelne Szene. Man weiß immer, worauf es am Ende des Dialogs hinauslaufen wird [...]. Der frische Witz fehlt, der Unterhaltungswert ist überschaubar. Men In Black: International ist ein halbgares Spin-off, das mit seiner wenig stimmigen Story und teils mäßigen Effekten wie aus der Zeit gefallen wirkt."

Die Kritiken zu Men in Black: International

Publikation

Wertung

75/100

75/100

68/100

60/100

60/100

60/100

42/100

40/100

40/100

40/100

40/100

IGN USA

40/100

33/100

30/100

25/100

20/100

Die Men in Black sind zurück - Neuer Trailer vereint Chris Hemsworth & Tessa Thompson als MiB-Team 2:30 Die Men in Black sind zurück - Neuer Trailer vereint Chris Hemsworth & Tessa Thompson als MiB-Team


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen