Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Rustler: Das Mittelalter-GTA spielt sich genau so, wie ihr es euch vorstellt

Der Steam-Geheimtipp Rustler bringt Grand Theft Auto nicht nur ins Mittelalter, sondern auch zu seinen Wurzeln zurück. GameStar durfte bereits Probe spielen.

von Peter Bathge,
27.10.2020 14:00 Uhr

  • Ihr wünscht euch, dass sich GTA im Jahr 2020 wieder mehr wie früher spielt? Also wie in Teil 1 und 2, mit Vogelperspektive und Anarcho-Humor? Dann schaut euch mal Rustler an!
  • Wir haben das Mittelalter-GTA mit dem Untertitel Grand Theft Horse für diese exklusive Preview bereits mehrere Stunden gespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
  • Unser Fazit: Zum Pferde stehlen und Chaos stiften ist Rustler perfekt geeignet. Eben weil es GTA auf seine Grundzüge herunterbricht und dabei herrlich altmodisch daherkommt.

Wer GTA 1+2 kennt, der fühlt sich bei Rustler sofort pudelwohl. Und wer Mittelalter-Settings liebt, darf sich auf einen abgefahrenen Trip freuen. Wir haben Probe gespielt und berichten in der Preview über den neuen Steam-Geheimtipp. Wer GTA 1+2 kennt, der fühlt sich bei Rustler sofort pudelwohl. Und wer Mittelalter-Settings liebt, darf sich auf einen abgefahrenen Trip freuen. Wir haben Probe gespielt und berichten in der Preview über den neuen Steam-Geheimtipp.

Eine außergewöhnlich gute Idee zu haben und sie umzusetzen, ist für sich genommen schon eine Leistung. Aber ZWEI geniale Ideen in EINEM Spiel? Das verdient wahrhaft Applaus. Bei dem für Steam angekündigten Actionspiel Rustler hat der polnische Entwickler Jutsu Games genau das getan: »Wie wäre es, wenn wir Grand Theft Auto ins Mittelalter versetzen? Und was, wenn wir als Vorlage die alten 2D-GTAs vom Ende der 1990er-Jahren verwenden, mit all ihrem Anarcho-Humor, dem ungezügelten Chaos und der Freude am puren Gameplay, befreit von einem allzu engen Story-Korsett?«

Nun könnte man sagen: Gut, die kreative Eigenleistung bei Rustler hält sich in Grenzen, im Grunde nimmt man ja nur ein altbekanntes Konzept und packt es in ein in diesem Zusammenhang unverbrauchten Setting. Und der namenlose Kritiker hätte Recht damit. Aber ganz ehrlich: Nachdem wir Rustler gespielt haben, sind uns solche theoretischen Betrachtungsweisen ziemlich schnuppe.

Denn wenn wir mit Schwert, Schild und Schnellfeuer-Armbrust durch eine Mittelalter-Open-World ziehen und dabei eine blutige Schneise der Verwüstung hinterlassen, haben wir vor allem eins: Spaß am Kaputtmachen, am sinnlosen Metzeln - und an den teils absurden Quests. Denn Rustler vermischt das Gangster-Setting eines GTA auf unnachahmliche Weise mit ins Lächerliche überzogenen Mittelalter-Klischees. Das Ergebnis könnte ältere wie jüngere Spielergenerationen gleichermaßen begeistern.

Update vom 15.02.2021:
Mittlerweile haben wir Rustler getestet. Im Early-Access-Review bewerten wir die Güte der Gags und sagen euch, ob das Mittelalter-GTA schon jetzt den Kauf wert ist.

Bei Rustler bleibt GTA-Fans das Lachen im Hals stecken   9     14

Mehr zum Thema

Bei Rustler bleibt GTA-Fans das Lachen im Hals stecken

GTA vs. Rustler: Als wäre es von Rockstar selbst

Ein farbiger Kreis markiert den Startpunkt der nächsten Quest - hmm, woher kenne ich das nur? Egal, mein Hauptcharakter Guy (Glatze, Großmaul, Leberzirrhose) schwingt sich aufs Pferd und reitet los. Ups, da habe ich doch glatt einen unbescholtenen Bürger auf dem Weg vom Dorf in die Stadt umgeritten. Und eine Wache hat's gesehen. Mist.

Jetzt sind die Cops hinter mir her, die Hufe ihrer Pferde wühlen den Boden auf, während Lichter an den Rössern im Wechsel blau und rot leuchten. Das flatternde Licht, die gehetzte Flucht, die Kamera, die immer weiter herauszoomt, je schneller ich und meine Verfolger sich bewegen. Hmm, irgendwie wirkt das sehr vertraut.

Spritzanlagen Die Entwickler von Rustler haben vielen aus GTA bekannte Elemente ihren eigenen Mittelalter-Spin gegeben, manche wurden auch einfach übernommen. In Rustler lackiert ihr beim Reiten durch solche Scheunen euer Pferd oder den Karren um.

Bunte Kreise In eurer Hütte speichert ihr, der gelbe Kreis markiert den Checkpoint. Auch die Startpunkte für Missionen werden so angezeigt.

Kirche statt Krankenhaus Held Guy stirbt nicht, sondern wird nach dem Verlust aller Lebenspunkte an der nächsten Kirche zurück in die Freiheit entlassen. Minus eines Obulus für den Erhalt seines Seelenheils.

Parkplatz Am Pferde-Parkplatz bindet ihr euer Ross an, um es zu speichern wie das Lieblingsauto in der Garage eines GTA.