Neu bei Steam: Diese Woche schwingt ihr Schwerter und baut Weltwunder

In den neuen PC-Releases der Woche steckt Nachschub für Strategie- und Fighting-Fans. Auch wenn große Titel fehlen, sind ein paar spannende Spiele dabei.

von Stephanie Schlottag,
15.02.2021 15:33 Uhr

Zeit für ein Duell? Diese Woche startet unter anderem Hellish Quart bei Steam. Zeit für ein Duell? Diese Woche startet unter anderem Hellish Quart bei Steam.

Ganz große neue Spiele hat diese Woche nicht im Gepäck. Aber wir haben trotzdem ein paar Neuerscheinungen gefunden, die wir euch vorstellen wollen - und wenn ihr euch für Geschichte begeistert, habt ihr bei Steam gleich mehrere Releases zur Auswahl.

Rustler (Grand Theft Horse) will wie GTA sein, allerdings mit einem interessanten Twist - statt in eine moderne Großstadt geht's zurück ins Mittelalter. Pferdekutschen statt Hochglanzkarren, Gangster mit Schwertern statt Knarren und so weiter. Apropos, mit scharfen Metallstücken gebt ihr euch auch in Hellish Quart ordentlich auf die Blechmütze. Das Duellspiel stammt von einem Ex-Witcher-Entwickler und lässt euch realistische Kämpfe gegen eure Freunde ausfechten.

Und dann ist da noch Nebuchadnezzar, ein Aufbauspiel, das euch ins erhabene alte Mesopotamien entführt. Dort baut ihr riesige Städte und errichtet Weltwunder wie die Hängenden Gärten von Babylon.

Rustler

Release: 18. Februar 2021 | Store: Steam | Genre: Open World Action

Live-Action-Trailer zu Rustler zeigt Pferdediebstahl und Releasetermin 1:38 Live-Action-Trailer zu Rustler zeigt Pferdediebstahl und Releasetermin

Worum geht's? Rustler macht kein Geheimnis daraus, von welchem großen Vorbild es inspiriert ist: GTA. Also Open-World-Sandbox, Action, Überfälle, abgedrehte Missionen und viel Humor. Allerdings verschlägt es euch ins finstere und historisch inkorrekte Mittelalter. Ob ihr die Missionen erledigt oder lieber einfach Chaos in der Spielwelt anrichtet, überlässt das Spiel ganz euch.

Die Kämpfe finden aus der Top-Down-Perspektive statt, ihr wählt zwischen klassischen und weniger klassischen Mittelalter-Waffen wie Schwertern, Speeren oder heiligen Handgranaten. Eine Prise Monty Python steckt in Rustler nämlich auch.

Für wen geeignet? Wenn ihr ein Spiel sucht, dass euch das Mittelalter hautnah und lebensecht auf den Bildschirm zaubert, dann ist Rustler nichts für euch. Stattdessen richtet es sich an diejenigen, die Spaß an Chaos haben und die Welt zwischendurch mal brennen sehen wollen. Außerdem solltet ihr euch auf den speziellen Humor einlassen können, sonst gehen euch die Witze wahrscheinlich recht schnell auf den Zeiger. Der finale Release ist übrigens in etwa sechs Monaten geplant.

Wir haben den werten Kollegen Sascha Penzhorn in den Early Access von Rustler geschickt - der schwarze Humor sollte ja eigentlich passen. Warum es trotzdem nicht so ganz funken wollte, lest ihr im Test:

Beim Rustler-Test bleibt GTA-Fans das Lachen im Halse stecken   9     14

Mehr zum Thema

Beim Rustler-Test bleibt GTA-Fans das Lachen im Halse stecken

Hellish Quart

Release: 16. Februar 2021 (Early Access) | Store: Steam | Genre: Action

Hellish Quart: Ex-Witcher-Entwickler arbeitet an diesem historischen Schwertkampfspiel 3:06 Hellish Quart: Ex-Witcher-Entwickler arbeitet an diesem historischen Schwertkampfspiel

Worum geht's? Was Hellish Quart euch bieten will, lässt sich simpel zusammenfassen: wirklich realistische Schwertkämpfe, basierend auf einer ausgefeilten Physik. Ihr duelliert euch entweder mit KI-gesteuerten Gegnern oder mit Freunden im lokalen Koop, in der fertigen Version soll dann auch eine richtige Singleplayer-Kampagne stecken, die im Polen und Litauen des 17. Jahrhunderts spielt.

Damit die Bewegungen der Duellanten so echt wie möglich aussehen, setzt Hellish Quart Motion Capture und 3D-Scans ein. Hinter dem Projekt steckt übrigens eine einzige Person: Kubold, ein Ex-Entwickler von The Witcher. Aber keine Sorge, ihr müsst euch diesmal garantiert nicht durch Wolf, Greif oder Katze klicken.

Für wen geeignet? Ihr wisst, was HEMA bedeutet? Ihr habt Shadiversity oder Skallagrim auf Youtube abonniert? Dann solltet ihr Hellish Quart zumindest mal ausprobieren. Das geht übrigens auch kostenlos, bei Steam gibt's eine Demo zum Herunterladen.

Nebuchadnezzar

Release: 17. Februar 2021 | Store: Steam | Genre: Aufbau-Strategie

Nebuchadnezzar - Ankündigungs-Trailer der Städtebau-Sim 1:27 Nebuchadnezzar - Ankündigungs-Trailer der Städtebau-Sim

Worum geht's? Die alten Mesopotamier haben das Rad neu erfunden. Klingt wie ein Flachwitz, stimmt aber wirklich. Auch die Vorläufer von Mathematik und Astronomie stammen aus dem Zweistromland, das vor 2600 Jahren das fruchtbare Zentrum menschlicher Hochkultur war. In diese Zeit versetzt euch das isometrische Aufbauspiel Nebuchadnezzar.

Ihr baut Siedlungen und Städte, legt Bewässerungskanäle an, meistert Agrarkultur und erlebt verschiedene Epochen der mesopotamischen Antike. Ein besonderes Feature sind die Monumente, die ihr errichtet. Darunter zum Beispiel eines der Sieben Weltwunder, die Hängenden Gärten von Babylon. Ihr müsst euch aber nicht mit vorgefertigten Bauwerken zufriedengeben, sondern könnt via Editor eigene Glanzstücke erschaffen.

Für wen geeignet? Nebuchadnezzar richtet sich ausdrücklich auch an Genre-Einsteiger, will aber genug Abwechslung für alte Strategie-Hasen bieten. Außerdem wurde es mit Modding im Hinterkopf entwickelt, wir rechnen also mit einigem Fan-Content in der Zukunft. Wichtig ist, dass ihr Spaß an sehr viel Verwaltung habt, denn davon steckt in diesem Spiel viel. Sehr viel. Tester Reiner Hauser hat sich Nebuchadnezzar bereits ganz genau für euch angeschaut:

Nebuchadnezzar hat ein für Aufbauspiele seltenes Problem   12     14

Mehr zum Thema

Nebuchadnezzar hat ein für Aufbauspiele seltenes Problem

Weitere PC-Releases der Woche

Ab Montag, 15. Februar

  • Parallel Shift: Pixel-Plattformer, in dem ihr zwei Figuren steuert und zwischen verschiedenen Dimensionen wechselt. Orientiert sich im Stil und beim Soundtrack an Spielen aus den lorreichen 90ern. Preis: 2 Euro.

Ab Dienstag, 16. Februar

  • Hellish Quart: Realistisches Schwertkampf-Spiel, in dem ihr euch mit KI oder Freunden duelliert.
  • Glorious Tournius: Ein buntes Beat'em'Up mit Ragdoll-Effekten und lokalem Koop für bis zu 4 Spieler. Obacht, ihr könnt es ausschließlich mit Controller spielen, Maus und Tastatur wird nicht unterstützt!

Ab Mittwoch, 17. Februar

  • Nebuchadnezzar: Klassische Aufbau-Strategie mit Setting im antiken Mesopotamien.
  • Shores Unknown: Taktik-RPG, in dem ihr euch eine Söldnertruppe zusammenstellt und mit ihnen in rundenbasierten Kämpfen antretet. Ihr müsst euch allerdings mit Low-Poly-Grafik anfreunden.

Ab Donnerstag, 18. Februar

  • Rustler: Lässt sich in drei Wörtern beschreiben - GTA im Mittelalter. Im kleineren Maßstab, natürlich.
  • Learning Factory: Niedliche Fabrik-Aufbausimulation mit Fließbändern und Katzen. Euer Ziel ist es, endlich herauszufinden, was die Samtpfoten eigentlich von der Menschheit wollen.
  • Ronin: Two Souls: Samurai-Rollenspiel, das auf einer fiktiven, japanischen Insel angesiedelt ist und in Episoden veröffentlicht wird. Soll nach dem Early Access auch einen Koop-Modus bekommen.

Ab Freitag, 19. Februar

  • The Shore: Lovecraft-inspirierter Horror. Ihr sucht eure verschwundene Tochter auf einer (scheinbar) verlassenen Insel.
  • Warhammer 40.000: Dakka Squadron - Flyboyz Edition: Orks aus dem Warhammer-40K-Universum in individuell anpassbaren Flugzeugen. Auf Steam findet ihr auch eine kostenlose Demo.

Noch mehr neue Spiele

Falls ihr direkt den Überblick zum kompletten Februar sucht, seid ihr in unserer Video-Vorschau richtig. Wir zeigen euch die wichtigsten Neuerscheinungen:

Neue Spiele im Februar - Monatsvorschau für PC, PlayStation, Xbox & Switch 13:40 Neue Spiele im Februar - Monatsvorschau für PC, PlayStation, Xbox & Switch

Die spannendsten Neuheiten auf den Konsolen findet ihr bei GamePro. Die Kollegen stellen euch die Releases für Playstation, Xbox und Co. vor.

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.