Monster Hunter-Film - Neue Set-Bilder werfen bei den Fans Fragen auf: Wo bleiben die Monster?

Regisseur Paul W.S. Anderson verfilmt die beliebte Spielereihe von Capcom, doch die neuen Set-Bilder mit Milla Jovovich haben erstmal nicht viel mit den Spielen gemein. Nun meldet sich der Regisseur zu Wort und versucht die Fans zu beruhigen.

von Vera Tidona,
13.11.2018 16:50 Uhr

Die beleibte Spielereihe Monster Hunter wird derzeit fürs Kino verfilmt. Doch erste Set-Bilder haben mit den Spielen nicht viel gemein.Die beleibte Spielereihe Monster Hunter wird derzeit fürs Kino verfilmt. Doch erste Set-Bilder haben mit den Spielen nicht viel gemein.

Nach der erfolgreichen Resident Evil-Filmreihe widmet sich Regisseur Paul W. S. Anderson einer weiteren Spieleverfilmung aus dem Hause Capcom: Die Rede ist von Monster Hunter nach der populären Spielereihe.

Inzwischen haben die Dreharbeiten mit Milla Jovovich (Resident Evil) als Artemis und Ron Perlman (Hellboy) als Admiral in den Hauptrollen begonnen. Schon das erste Set-Bild vor wenigen Wochen ließ die wichtigen Figuren des Spiels vermissen: Die Monster.

Set-Bilder zeigen Soldaten statt Monster-Jäger

Nun sind neue Bilder mit Hauptdarstellerin Milla Jovovich vom Filmset im Internet aufgetaucht, die in die gleiche Richtung gehen und bei den Fans der Spielen Fragen aufwerfen: Wie viel hat der Kinofilm mit den Spielen noch gemein?

Denn auf den Bildern sieht man bisher Soldaten mit gepanzerten Fahrzeugen und Maschinengewehren, und nicht das, was Fans aus den Spielen kennen und erwarten.

Erste Reaktionen auf die Set-Bilder

Mit den neuen Set-Bildern ist auch der Unmut der Fans gewachsen. Umso groß ist die Sorge vieler im Internet, ob die Verfilmung den Spielen auch gerecht wird.

Regisseur versucht die Fans zu beruhigen

Zwar versucht Milla Jovovich die Fans zu beruhigen und bestätigt, sämtliche bekannten Rüstungen und Knochen-Klingen aus den Spielen seien ebenfalls im Film. Die bisher gezeigten Bilder stammen wohl aus Anfangsszenen aus dem Film. Milla Jovovich fügt ihrer Aussage noch hinzu, dass alles im fertigen Film einen Sinn ergeben werde.

Ersten Story-Details nach handelt der Monster Hunter-Films von einer Truppe des UN-Militärs, die in einer anderen Dimension stranden werden - und dort wohl auf die besagten Monster treffen. Dabei lernen sie wohl auch einen Monster-Jäger kennen, gespielt von Tony Jaa.

Auch Regisseur Paul W.S. Anderson versucht die Fans nach den ersten Reaktionen zu beruhigen und bestätigt im Interview mit Slashfilm: Es gibt die Monster des Spiels auch im Film.

"Ich muss keine neuen Monster erschaffen. Es gibt so eine riesige Anzahl unglaublicher Kreaturen aus all den Jahren. Wir stützen uns recht stark auf die beliebtesten Kreaturen aus Monster Hunter World. Aber wir bringen auch einige der fabelhaften Monster aus den früheren Spielen ein."

Als bekennender Fan der Spielereihe fügt Paul W.S. Anderson noch hinzu:

"Ich war schon ein Langzeit-Fan von Monster Hunter, bevor die meisten Menschen im Westen überhaupt wussten, was das ist. Ich habe mich in die Bilder des Spiels verliebt und schon vor neun Jahren angefangen, mit Capcom darüber zu sprechen. Es ist definitiv ein Leidenschafts-Projekt und befindet sich seit neun Jahren in der Entwicklung."

Kinostart noch offen

Einen konkreten Kinostarttermin für den Actionfilm Monster Hunter gibt es bislang noch nicht.In weiteren Rollen spielen T.I. Harris (Ant-Man), Tony Jaa (Ong-bak), Josh Helman (Mad Max: Fury Road) und Meagan Good (Minority Report-Serie) mit.

Mehr zu Monster Hunter World: Capcom will sich mehr auf die PC-Version konzentrieren

Monster Hunter World - Ein Hit, der Serien-Expertin Natascha trotzdem enttäuscht - GameStar TV PLUS 18:20 Monster Hunter World - Ein Hit, der Serien-Expertin Natascha trotzdem enttäuscht - GameStar TV


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen