GameStars 2019

Neue RTS-Hoffnung? Gray Zone will mit schicker Optik & packender Story überzeugen

Im kommenden Strategiespiel Gray Zone legt ihr euch als Sklave mit einem korrupten Regime an, wobei taktische Echtzeit-Gefechte auf eine interessante Sci-Fi-Geschichte treffen sollen.

von Elena Schulz,
29.12.2019 12:07 Uhr

Gray Zone kombiniert Echtzeit-Strategie mit Rollenspiel- und Shoot'em-Up-Elementen. Gray Zone kombiniert Echtzeit-Strategie mit Rollenspiel- und Shoot'em-Up-Elementen.

Nach A Year of Rain, das aktuell nur ausgeglichene Reviews auf Steam einfährt, steht für RTS-Fans schon eine neue Echtzeitstrategie-Hoffnung ins Haus: Gray Zone erscheint im März 2020 über Early Access auf Steam und kombiniert das taktische Gameplay mit einer stimmigen Optik, sowie dem Versprechen einer interessanten Geschichte.

Worum geht es in Gray Zone?

Ihr schlüpft in die Rolle von Valern, der sich als Sklave in einer fernen Zukunft gegen ein korruptes Regime und seine alten Meister auflehnt. Ein bisschen wie bei Star Wars also, wo sich die eigentlich unterlegenen Rebellen gegen das mächtige Imperium behaupten müssen.

Währenddessen bereist ihr zahlreiche unterschiedliche Planeten, die von Tieren, eigenartigen Kreaturen, neuen Kulturen und interessanten Charakteren bevölkert werden. Die Geschichte wird in vollvertonten Comic-Sequenzen und Ingame-Cutscenes erzählt. Laut Entwickler setzt die Story auf erinnerungswürdige Figuren, witzige Dialoge und actionreiche Szenen.

Wie spielt sich Gray Zone?

Im Rahmen der taktischen Echtzeit-Kämpfe steuert ihr Helden und unterschiedliche Einheiten. Rekrutiert ihr neue Charaktere, erfahrt ihr mehr über ihre persönlichen Geschichten. Außerdem stehen euch Maschinen, Fahrzeuge und unterschiedliche Waffen zur Verfügung. Neben direkten Angriffen soll auch Stealth eine valide Option sein. Oder ihr nutzt die Umwelt geschickt zu eurem Vorteil.

Damit euch genug Zeit zum Planen bleibt, dürft ihr die Kämpfe über einen Taktik-Modus aber auch pausieren, um die Situation in Ruhe zu beurteilen und Befehle zu erteilen. Abseits von Taktik und Strategie sollen zudem Rollenspiel- und Shoot'em-Up-Elemente das Gameplay interessant gestalten.

Wie sieht Gray Zone aus?

Ein erstes Bild vom Strategiespiel könnt ihr euch über die Screenshots machen:

Gray Zone - Screenshots ansehen

Wie umfangreich ist das Spiel?

Gray Zone soll zum finalen Launch vier Kapitel zu je sechs, beziehungsweise sieben Missionen im Fall von Kapitel 1, bieten. Das macht insgesamt 25 Aufträge. Zusätzlich verspricht der Entwickler noch optionale Quests.

Wie läuft der Early Access ab?

Mit der aktuellen Team-Größe setzt sich Entwickler Eastworks zunächst ein etwas ernüchternd klingendes Release-Ziel: Im vierten Quartal 2023 soll der finale Launch erfolgen. Allerdings plane man das Studio zu vergrößern und die Veröffentlichung so zu beschleunigen.

Zum Early-Access-Release Anfang 2020 erscheinen die ersten fünf Missionen von Kapitel 1. Wenige Monate später werden die fehlenden beiden Aufträge des Auftakts per Update ergänzt. Weitere Patches mit neuen Inhalten folgen, sobald sie bereit sind. Mit jedem größeren Update wird auch der Preis, der anfänglich bei rund 20 Euro liegt, steigen. Auf spielmechanischer Ebene sollen zum EA-Release alle wichtigen Kern-Features enthalten sein.

Mehr zu Echtzeit-Strategie:


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen