Nintendo Switch - Bis zu 20.000 Dollar Finderlohn für entdeckte Sicherheitslücken

Nintendo hat sein Sicherheitsprogramm ausgeweitet: Für das Entdecken von Exploits der Nintendo Switch kann man von nun an eine Belohnungen von bis zu 20.000 Dollar erhalten.

von Michael Herold,
11.04.2017 17:18 Uhr

Nintendo will potentielle Schwachstellen ihrer neuen Switch-Konsole finden.Nintendo will potentielle Schwachstellen ihrer neuen Switch-Konsole finden.

Nintendo hat sein Kopfgeld-Programm für das Finden von Sicherheitslücken erweitert: Von nun an sollen Hacker belohnt werden, wenn sie Sicherheitslücken oder Exploits der Nintendo Switch finden und melden. Wenn das japanische Unternehmen die Schwachstellen für wichtig genug erachtet, erwartet den Finder eine Belohnung zwischen 100 und 20.000 Dollar.

Bereits im vergangenen Dezember wurde das Programm für den 3DS gestartet, nach ihrem Release Anfang März soll nun auch die neue Switch-Konsole mehr Schutz erhalten. Besonderen Fokus legt Nintendo auf Schwächen des Betriebssystems und Anwendungen der Switch. Zudem will das japanische Unternehmen Cheatern und Spiele-Piraterie vorbeugen.

Seit dem Start des Programms sind heute zum ersten Mal drei Kopfgelder ausgeschüttet worden. Die Höhe der Belohnungen wurden nicht veröffentlicht. Falls auch Sie einen Fehler entdecken, können Sie diesen auf der Homepage der Sicherheitsplattform HackerOne melden.

Auch interessant: Junge baut Switch aus Pappe


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen