Odin Valhalla Rising: Bildhübsches Wikinger-Rollenspiel will das Genre aufmischen

Mit Odin: Valhalla Rising will sich ein neues MMORPG im Genre behaupten. Wir stellen euch das optisch beeindruckende Spiel vor.

von Christian Just,
17.07.2021 15:52 Uhr

Odin: Valhalla Rising will Genrefans mit opulenter Optik, aber auch vielen klassischen MMO-Tugenden überzeugen. Odin: Valhalla Rising will Genrefans mit opulenter Optik, aber auch vielen klassischen MMO-Tugenden überzeugen.

MMORPG-Fans mit einem Auge für schicke Grafik dürften schon einen neidischen Blick auf den Korea-Release von Odin: Valhalla Rising geworfen haben. Das Online-Rollenspiel soll noch 2021 auch im Westen veröffentlicht werden.

Hier stellen wir euch Odin: Valhalla Rising vor und klären, was das Spiel ausmacht, mit welchen Inhalten Genrefreunde rechnen können und für wen das Ganze besonders interessant sein könnte.

Ein weiteres MMO aus Korea heißt Lost Ark und muss sich schon vor Release mit den Pay2Win-Ängsten der Fans auseinandersetzen. Wir prüfen, was an den Vorwürfen dran ist:

Lost Ark: Wie viel Pay2Win steckt wirklich im MMO?   87     5

Mehr zum Thema

Lost Ark: Wie viel Pay2Win steckt wirklich im MMO?

Odin Valhalla Rising: Das steckt drin

Odin: Valhalla Rising ist ein Rollenspiel-MMO. Am ehesten vergleichen lässt es sich mit Black Desert Online, das ebenfalls vom Publisher Kakao Games vertrieben wird. Während klassische Tugenden wie eine große Open World, reitbare Tiere und monsterverseuchte Dungeons wie in WoW enthalten sind, sticht besonders der an Black Desert erinnernde Grafikstil ins Auge.

Der südkoreanische Entwickler Lionheart Studio setzt voll auf malerische Landschaften und detailreiche, aber etwas ins Kitschige tendierende Charaktere. Zum Einsatz kommt die Unreal Engine 4.

Es gibt unterschiedliche Rassen, von Zwergen über Elfen bis hin zu haushohen Riesen, denen wir uns im Kampf entgegenstellen. So ist ein großes Spektrum nordischer Sagenwesen vertreten. Auch Bosse wie der Gott Loki kommen im Spiel vor. Wie das Ganze aussieht, seht ihr in unserer Bildergalerie.

Odin: Valhalla Rising - Bilder ansehen

Spieler, die am Grafikstil des ebenfalls sehr detailreich gestalteten Black Desert Online Gefallen finden, könnten auch mit Odin: Valhalla Rising warm werden. Aber da Grafik bekanntlich nicht alles ist, will das neue MMO-Rollenspiel auch inhaltlich überzeugen.

Die Klassen: Zum Release sollen die vier Grundklassen Krieger, Zauberin, Priesterin und Schurkin enthalten sein. Außerdem wählt ihr aus acht Spezialisierungen, die MMO-typisch gewisse Synergien miteinander ermöglichen.

Unterschiedliche Biome: In Odin Valhalla Rising bereist ihr unter anderem Midgard, Jotunheim und andere Orte aus der nordischen Mythologie. Die offenen Gebiete unterscheiden sich durch das Klima, zum Beispiel gibt es eiskalte Schneewüsten, staubige Wüsten und saftige grüne Wiesen. Im offiziellen Trailer (in koreanischer Sprache) seht ihr die Regionen in ihrer ganzen Pracht.

Link zum YouTube-Inhalt

Gemischte Modi: Odin Valhalla Rising bietet Inhalte sowohl für PvE- als auch PvP-Freunde. In speziellen Arenen und großen Schlachten messt ihr euch mit anderen Spielern, während es in Dungeons und Bosskämpfen kooperativ zu Werke geht.

Komplexes Kampfsystem: Das schnelle Kampfsystem mischt Tab-Targeting mit Bewegungsfunktionen. Ihr wählt also Feinde per Mausklick, die ihr mit euren Skills angreift, während ihr gleichzeitig eingehenden Attacken ausweichen müsst. Das soll sowohl Strategie als auch Geschicklichkeit erfordern und kommt in der Art auch bei Final Fantasy 14 zum Einsatz. Durch eine Auto-Kampffunktion soll man außerdem dem Spiel selbst die Arbeit überlassen können.

Odin: Valhalla Rising soll noch 2021 für PC und Mobile in westlichen Gefilden erscheinen. Dabei sollen Spieler, ähnlich wie bei Genshin Impact, auch quer über die Plattformen zusammen spielen können. In Südkorea ist der Release bereits am 29. Juni 2021 erfolgt.

zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.