Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Panzer General 4:Unternehmen Barbarossa im Test

SSI schickt Sie wieder aufs gewohnte Runden-Schlachtfeld. Nach den Auseinandersetzungen an der Westfront kämpfen Sie jetzt im Osten - endlich mit neuen Missionszielen.

01.10.2000 15:12 Uhr

Die russische Armee versucht eine Stadt zu erobern, die von drei deutschen Artilleriegeschützen bewacht wird.Die russische Armee versucht eine Stadt zu erobern, die von drei deutschen Artilleriegeschützen bewacht wird.

Seit 1994 gehören die Hexfeld-Spiele der Panzer General-Reihe zum Pflichtprogramm von Taktikern und Strategen. Unbeeindruckt vom Echtzeit-Rummel bleiben die Programmierer von SSI auch im zehnten Teil der Runden-Strategie mit der üblichen Detailversessenheit treu. Beim Vorgänger Western Assault tobte der Krieg noch an der Westfront, also hauptsächlich in Frankreich. Im aktuellen Spiel kämpfen Sie auf Seiten der Wehrmacht oder der sowjetischen Armee an der Ostfront.

Sieg durch Flucht

Endlich verabschieden sich die Entwickler vom seit Bestehen der Serie immer gleichen Missionsziel. Beim Unternehmen Barbarossa geht es zum ersten Mal nicht mehr nur darum, eine Stadt nach der anderen zu erobern. Manche Aufträge verlangen jetzt von Ihnen, eine bestimmte Anzahl von Soldaten heil zu einem Punkt auf der Karte zu führen. Bei anderen Schlachten verhilft Ihnen schon ein gelungener Rückzug zum Sieg. In manchen Missionen reicht es, eine besondere feindliche Einheit zu zerstören oder unbemerkt am Feind vorbeizuschleichen. Diese neuen Aufgaben fordern von Veteranen ein Umdenken. Oft ist es nun klüger, vor dem Feind zu fliehen, um das Missionsziel zu erreichen, als ihn auf Teufel komm raus vollständig aufzureiben.

Die vier Kampagnen von Unternehmen Barbarossa sind mit vier Befehlshabern verknüpft, die auch im echten Russlandfeldzug das Kommando hatten. Auf deutscher Seite schlüpfen Sie in die Uniform der Generäle von Manstein und des Erfinders des Blitzkriegs, Guderian. Bei den Russen geben Sie als Marschall Zhukov oder Konev die Befehle. Die Kampagnen unterscheiden sich vor allem durch ihre Schauplätze und variieren in der Länge von sieben bis zu 18 Szenarios. Die vorgegebenen fünf Schwierigkeitsgrade können Sie auch selbst auf Ihre Bedürfnisse feintunen. Für ein kleines Geplänkel zwischendurch laden Sie eines von über 20 Einzel-Szenarios oder lassen sich vom Schlachtengenerator überraschen. Ein Tutorial-Szenario führt Sie in die Bedienung ein.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen