Pathfinder 2 mit starken Verkäufen, auch die Presse lobt in höchsten Tönen

Starke Zahlen, stärkere Pressewertungen: Pathfinder Wrath of the Righteous überzeugt in weltweiten Tests wie am Verkaufstresen.

von Christian Just,
11.09.2021 13:51 Uhr

Pathfinder 2 überzeugt die Presse, aber auch die harten Zahlen stimmen. Pathfinder 2 überzeugt die Presse, aber auch die harten Zahlen stimmen.

Kaum eine Woche nach Release vermeldet Entwickler Owlcat Games erste Verkaufszahlen von Pathfinder: Wrath of the Righteous. Demnach ging das CRPG über 250.000 Mal über die (digitale) Ladentheke.

Pathfinder 2, der Nachfolger zum 2018er Kingmaker, sorgt auch bei der internationalen Presse für positive Schlagzeilen. Der Wertungsschnitt auf Metacritic liegt derzeit bei starken 85 von 100 Punkten. Wir liefern euch hier den Wertungsspiegel und lassen Tester zu Wort kommen. Die 16 aufgeführten Publikationen packen allesamt hohe Wertungen aus, darunter natürlich auch die GameStar:

Pathfinder 2 im Test - Rollenspiel-Hit!   267     89

Mehr zum Thema

Pathfinder 2 im Test - Rollenspiel-Hit!

Pathfinder 2 im internationalen Wertungsspiegel

Nicht eine der Metacritic-Wertungen kommt in den mittelprächtigen Bereich, die niedrigste Zahl liegt bei 80. Die höchste Wertung dagegen drückt Pathfinder: Wrath of the Righteous mit 95 Punkten das Prädikat Spitzentitel auf die Stirn. Damit zeigt sich die Presse so einig wie selten über die hohe Qualität des Spiels.

Publikation

Wertung

95

90

87

87

85

85

85

80

80

80

Die Stimmen der Tester

Tester von Pathfinder: Wrath of the Righteous loben das Klassik-Rollenspiel in den höchsten Tönen.

Catherine Daro von GameSpace packt die bislang höchste Wertung aus und spart auch verbal nicht mit Lob. Pathfinder 2 sei »eine kühne, düstere, epische Saga mit erstaunlichem Wiederspielwert«. Trotz gewisser Wagnisse sei den Entwicklern »eines der besten storygetriebenen CRPGs der letzten Zeit« gelungen.

Sam Watanuki von TheGamer freut sich über die Tabletop-Elemente und betont, sie gäben ihm »genau das, wonach ich in Bezug auf eine Videospielversion einer traditionellen D&D-Kampagne gesucht habe«. Zudem zeigt er sich überzeugt, dass sowohl lockere Spieler als auch »die kampferprobtesten Tabletop-Rollenspiel-Veteranen sich bei der Rettung Golarions amüsieren« können.

Andrea Giongiani von IGN Italien empfindet Pathfinder 2 als »hervorragendes Rollenspiel mit viel Inhalt« und lobt die »großartige Geschichte und komplexe Mechanik«, die »stundenlangen Spielspaß« versprächen. Allerdings kritisiert er auch »eine große Anzahl von Bugs«, die einigen Spielern die Laune verderben könnten.

Francesco De Meo von Wccftech feiert »eine fesselnde Geschichte, gut geschriebene Charaktere und extrem tiefgehende Spielmechaniken«, gibt jedoch die Schattenseiten der Komplexität zu bedenken. »Obwohl Owlcat Games ihr Bestes getan haben, um das Spiel mit vielen Ressourcen, Tutorials und Optionen zur Anpassung des Schwierigkeitsgrads für Neulinge zugänglich zu machen, kann die Tiefe der Erfahrung einschüchternd wirken«. Aber die Arbeit, sich in Pathfinder 2 reinzufuchsen, soll sich lohnen: »Diejenigen, die die anfängliche Verwirrung überwinden, bekommen eines der besten Computer-RPGs der letzten Zeit«.

Für uns am spannendsten: Habt ihr Pathfinder: Wrath of the Righteous schon gespielt? Wie lautet eure Meinung? Schreibt uns gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (75)

Kommentare(75)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.