GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Pathfinder: Wrath of the Righteous im Test – Das ist der Rollenspiel-Hit des Jahres!

Pathfinder: Wrath of the Righteous ist ein Rollenspiel von biblischem Ausmaß. Doch über 100 Spielstunden haben sich selten mehr gelohnt.

von Fabiano Uslenghi,
10.09.2021 12:54 Uhr

Wer schon mal im echten Leben eine Pen-&-Paper-Runde vorbereitet hat, kennt es: Vor der Sitzung fragt man sich händeringend, ob das alles reicht, um sechs Stunden Spielzeit zu füllen. Die Antwort ist in 99 Prozent aller Fälle dieselbe: Man hat mal wieder viel zu viel auf dem Plan und die Spielerinnen und Spieler verbringen die ersten fünf Stunden damit, einem komplett unschuldigen NPC nachzustellen … den sich die Spielleitung spontan aus der Zwergennase gefummelt hat.

Update: Die finale Wertung ist da!

Da Pathfinder: Wrath of the Righteous so eine gewaltiges Spiel geworden ist, erschien dieser Test ursprünglich nur mit einer Wertungstendenz. Inzwischen haben wir das komplette Spiel aber durchgebracht und können uns deshalb auf eine finale Wertung festlegen. Wie das Ende des Spiels sich auf die Wertung auswirkt, haben wir ganz unten im letzten Absatz des Fließtexts erklärt. Der Rest des Tests bleibt davon weitestgehend unberührt. Lediglich die Abwertung für Bugs wurde nochmal angepasst.

Ein wenig fühlten wir uns daran erinnert, als die Entwickler von Pathfinder: Wrath of the Righteous auf die Frage nach der Spielzeit antworteten: »Wir zielten auf etwa 80 Stunden ab.« 80 Stunden. Für das ganze Spiel. Klingt nach einem guten Rahmen - den Wrath of the Righteous aber schon nach etwa der Hälfte in die Luft jagt.

Ja, mit diesem Rollenspiel werdet ihr sehr lange beschäftigt sein. Doch wenn Wrath of the Righteous selbst die Spielleitung wäre, dann wäre es jemand, der absolut alles gibt! Jemand, der grandiose Geschichten erzählt, immer perfekt vorbereitet ist und nichts lieber macht, als in der Freizeit hunderte Seiten Regelbücher zu pauken. Der aber eben gelegentlich auch etwas übers Ziel hinausschießt.

Pathfinder: Wrath of the Rightous spielt zeitlich einige Jahrhunderte nach Kingmaker, hat inhaltlich aber kaum etwas damit zu tun. Hier geht es um einen Krieg gegen Dämonen. Pathfinder: Wrath of the Rightous spielt zeitlich einige Jahrhunderte nach Kingmaker, hat inhaltlich aber kaum etwas damit zu tun. Hier geht es um einen Krieg gegen Dämonen.

In diesem Test werden wir euch an diesem Beispiel näherbringen, wieso Pathfinder 2 eines der besten Rollenspiele des ganzen Jahres ist und warum es trotzdem ein paar ärgerliche Macken hat. Dafür haben wir so viel Zeit in diesen RPG-Riesen gesteckt wie kaum ein anderes Magazin.

Ihr wollt direkt mit Pathfinder: Wrath of the Righteous loslegen, braucht aber noch etwas Unterstützung beim Start? Unser Experte Fabiano hat in seinem ausführlichen Guide alles zusammengefasst, was ihr zum Einstieg wissen solltet:

Pathfinder 2 Guide - 8 Tipps für den perfekten Einstieg   44     38

Mehr zum Thema

Pathfinder 2 Guide - 8 Tipps für den perfekten Einstieg
Eignet sich für euch, wenn ...
  • ... es für euch gar nicht genug Charakterwerte in Rollenspielen geben kann.
  • ... ihr sowohl Echtzeit- als auch Rundenkämpfe genießen könnt.
  • ... ihr zugunsten einer guten Geschichte auch gerne lange Texte lest.
Eignet sich nicht für euch, wenn ...
  • ... ihr zu wenig Zeit habt, um komplett darin einzutauchen.
  • ... ihr mit epischen Geschichten rund um Krieg, Dämonen und Engel nichts anfangen könnt.
  • ... ihr auf aufwändig inszenierte Geschichten mit regelmäßigen Zwischensequenzen steht.

Worauf ihr euch mit Pathfinder 2 einlasst

Stellt euch folgendes Szenario vor: Ihr beschließt, euch mit einigen guten Freunden zum Tischrollenspiel zu treffen. Ihr seid schon richtig aufgeregt und geht im Kopf hunderte Charaktere durch. Als ihr euch dann an einem regnerischen Sonntag an einem großen Tisch mit ausreichend Snacks versammelt, kommt die Spielleitung. Sie grüßt freundlich und sagt: »Dann machen wir uns mal an die Charaktererstellung«. Als nächstes wuchtet sie das 576 Seiten dicke Pathfinder-Regelwerk auf den Tisch. Was tut ihr?

  • Ich packe sofort meine Sachen, bedanke mich für die Mühe und mache lieber etwas, das keinen eigenen Studiengang voraussetzt.
  • Ich zücke Stift und Papier und fange an, das Buch zu durchwühlen, um die Regeln so gut wie möglich zu verinnerlichen.
  • Ich beschwere mich lautstark darüber, dass sie nur das Grundregelwerk dabei hat und ob sie denn die Ausbauregeln im Auto vergessen habe.

Wenn ihr euch in den letzten beiden Antworten wiederfindet, dann Glückwunsch: Ihr erfüllt die besten Voraussetzungen, um mit Wrath of the Righteous sofort Spaß zu haben!

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.