Playerunknown’s Battlegrounds - First-Person-Modus kommt bereits im Juli-Patch

Jetzt doch: PUBG soll bereits mit dem nächsten Monats-Update den First-Person-Modus bekommen – jedoch noch nicht für Squads.

von Philipp Elsner,
13.07.2017 16:08 Uhr

PUBG bekommt bald einen reinen First-Person-Modus - zur Freude vieler Fans.PUBG bekommt bald einen reinen First-Person-Modus - zur Freude vieler Fans.

Gerade betonte Brendan Greene - aka Playerunknown himself - noch, dass reine First-Person-Server in PUBG noch auf sich warten lassen würden, da gibt es plötzlich die offizielle Bestätigung: Mit dem Juli-Patch soll noch in diesem Monat der Ego-Modus eingeführt werden.

Via Twitter schrieb der Entwicklerchef mit dem Hashtag #MakeHardcoreGreatAgain: »Gute Neuigkeiten: First-Person-Server kommen mit dem nächsten Monats-Update.« Wie es zu dem Sinneswandel kommt, ist unklar.

Bei First Person Only gibt es keine Schulterperspektive und damit auch keinen Kamera-Vorteil beim Verstecken hinter Objekten. Der First-Person-Modus soll zunächst in den EU- und NA-Regionen für Solo- und Duo-Matches starten.

Mit dem Monats-Patch im Juli bekommt Playerunknown's Battlegrounds auch einen FOV-Slider, also eine Option zum Anpassen des Sichtfeldes in der Ego-Perspektive. Auf die Third-Person-Ansicht hat die Einstellung allerdings keinen Einfluss.

Playerunknown's Battlegrounds - Gameplay-Video zeigt Klettersystem, Wettereffekte und mehr 1:13 Playerunknown's Battlegrounds - Gameplay-Video zeigt Klettersystem, Wettereffekte und mehr


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen