Portal 2 - Bluescreen-Absturz bei GDC-Präsentation

Kein Missgeschick sondern geplanter PR-Stunt: Valve schießt die eigene GDC-Präsentation mit einer Fehlermeldung ab.

von Michael Obermeier,
12.03.2010 11:22 Uhr

Im ersten Augenblick wirkte es wie ein peinlicher Fehler: Der Valve-Chef Gabe Newell spricht vor dem Publikum der Game Developer’s Conferece Awards in San Francisco, plötzlich stürzt seine Präsentation mit einer Bluescreen-Fehlermeldung ab. Natürlich war der Absturz aber geplant, immerhin war nicht irgendein Betriebssystem, sondern die fiese Portal-KI GladOS (Bild) abgestürzt. Als Alternativen für den Benutzer schlägt der Folter-Computer vor, entweder »die gesamte Forschungsanlage mit tödlichem Nervengas zu fluten« oder »mit Verlusten unter dem unwichtigen Personal« die Testreihe neuzustarten.

Gag und PR-Stunt: Valve lässt GladOS auf der GDC abstürzen.Gag und PR-Stunt: Valve lässt GladOS auf der GDC abstürzen.

Neben einigen Lachern im Publikum zielte Valve damit aber auch auf einen PR-Gag für Portal 2 ab. Denn die Fehlercodes der Meldung ergeben korrekt von HEX-Code in EBCDIC übersetzt den Satzfetzen »(S)(U)(S)(P)(E)(N)(D) (U)(N)(T)(I)(L) (E)(E)(E)« - suspend until E3 (dt: Bis zur E3 aufschieben). Spätestens zur Videospielmesse E3 2010 vom 15. – 17. Juni wird Valve also mehr zu Portal 2 zeigen. Wir berichten natürlich wieder live aus Los Angeles und präsentieren neben Portal 2 auch alle weiteren Neuheiten der E3 2010 auf GameStar.de und GamePro.de.


Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen