Quake 4 - Ungenaue Kollisionserkennung

von GameStar Redaktion,
09.06.2005 11:27 Uhr

Der Mehrspielerpart von Quake 4 muss sehr schnell sein, um gegen den Vorgänger bestehen zu können. Laut einem Bericht des französischen Internetmagazins FrenchFragfactory benutzt Quake 4 für die Kollisionserkennung Hitboxes. Doom 3, dessen Engine das neue Quake ja einsetzt, ist deutlich genauer: Dort werden alle Pixel abgefragt, um Kollisionen zu erkennen (Per Pixel Detection).

Quake 4 bekommt somit einen fixeren Netzcode, ist aber weniger präzise. Was besser ist, muss jeder für sich entscheiden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen