Rainbow Six: Siege - Am dritten GSA-Spieltag legt sich ein Favorit richtig ins Zeug

Es war die Chance für eines der erfahrensten Teams der GSA League, sich endlich zu beweisen. Unser Rückblick zeigt, ob es dem Favoriten gelang.

von Sara Petzold,
29.05.2020 16:45 Uhr

Deutschland, Österreich und Schweiz: Bei der GSA League treffen die besten Mannschaften aus drei Nationen aufeinander. Deutschland, Österreich und Schweiz: Bei der GSA League treffen die besten Mannschaften aus drei Nationen aufeinander.

Der dritte Spieltag der GSA-League von Rainbow Six: Siege ist beendet. Langsam, aber sicher zeichnen sich in der Tabelle erste Tendenzen und Favoriten in Hinblick auf die Liga-Playoffs ab - auch wenn ein Team, das vor Beginn des ersten Liga-Matches zum Favoritenkreis zählte, erst gestern zur Aufholjagd ansetzte. Hier erfahrt ihr alles zu den Matches und den Ergebnissen des dritten Spieltags.

Die größte Erleichterung des dritten Spieltags

Während die vier Matches am 28. Mai 2020 in Hinblick auf ihre Ergebnisse eigentlich kaum überraschten, dürfte zumindest das Kräftemessen zwischen Rogue und Warkidz bei den Rogue-Fans für Erleichterung gesorgt haben. Rogue siegte nämlich deutlich mit 7:0 über ihre Gegner, deren Win-Loss-Statistik jetzt bei 1-0-2 liegt.

Obwohl Rogue die Matches der ersten beiden Spieltage gegen FACT und DIVIZON verlor, konnte sich das Team um Lukas »Korey« Zwingmann mit einem Punkteverhältnis von 16:14 auf Platz 4 der Liga-Tabelle schieben. Rogue-Teammitglied Maurice »Aceez« Erkelenz kam bei dem makellosen Sieg über Warkidz eine tragende Rolle zu, weil er mehrfach kurz nacheinander Mitglieder des gegnerischen Teams aus dem Spiel nahm.

Die Ergebnis-Tabelle zeigt: Es wurden klare Verhältnisse geschaffen! Die Ergebnis-Tabelle zeigt: Es wurden klare Verhältnisse geschaffen!

Warkidz wehrte sich zwar tapfer und zeigte gute Ansatze, konnte sich aber gegen die starken Einzelleistungen der Rogue-Spieler nicht durchsetzen. Rogue gewann die beiden ersten Runden souverän und setzte die Siegesserie dann taktisch sicher bis zum 7:0 fort.

Kein selbstverständlicher Sieg? Auch wenn Warkidz nicht zu den stärksten Teams der Liga gehört, stand nicht von vornherein fest, dass das Match mit einem derart deutlichen Ergebnis enden würde. Schließlich hatte Rogue an den ersten beiden Ligaspieltagen gegen FACT und DIVIZON eher enttäuschende Leistungen gezeigt.

Rogue musste den Fans also beweisen, dass Experten und Community sie im Vorfeld der Liga zurecht als Titelanwärter bewertet haben. Damit, dass es dem Team gelingt, mit einem perfekten Sieg die Zweifler zum Schweigen zu bringen, hätte aber wohl auch Rogue selbst nicht gerechnet, wie das Interview mit Korey nach dem Spiel gezeigt hat.

Warum hat Rogue die ersten beiden Matches verloren? Während einige Fans glauben, dass Rogue ihre ersten Gegner schlichtweg unterschätzt hat, könnte es auch einen anderen Grund für die zweite Niederlage der Favoriten in Folge gegeben haben.

GSA: Newcomer überraschen am 2. Spieltag   6     0

Mehr zum Thema

GSA: Newcomer überraschen am 2. Spieltag

Weil die Map Border, auf der die Rogue ihr Match gegen FACT ausgetragen hat, in kompetitiven Partien häufig rausgewählt wird, hat Rogue möglicherweise im Vorfeld des zweiten Spieltags nicht mehr für diese Map trainiert.

Ob es wirklich an der mangelnden Vorbereitung gelegen hat oder ob Rogue einfach einen schlechten Tag hatten, können wir nur mutmaßen. Das Favoriten-Team wird jedenfalls in den kommenden Wochen ordentlich nachlegen und beweisen müssen, dass es seinen Platz an der E-Sport-Spitze Europas verdient hat.

Die Tabelle nach dem dritten Spieltag: Alles wie gehabt?

Die übrigen Matches des dritten Spieltags hielten keine größeren Überraschungen parat. FACT, DIVIZON und G2 Esports siegten jeweils souverän mit 7:3 beziehungsweise 7:2. Die Tabelle sieht nach dem dritten Spieltag deshalb folgendermaßen aus:

So sieht die neue Tabelle der GSA League nach dem dritten Spieltag aus. So sieht die neue Tabelle der GSA League nach dem dritten Spieltag aus.

Lediglich Warkidz und Rogue haben im Vergleich zu vergangener Woche die Plätze in der Tabelle getauscht, alle anderen Teams bleiben auf ihren Rängen. Team Secret rutscht bei der Differenz aber in den negativen Bereich, während Turtle eSport seine Position als Schlusslicht der Tabelle zementiert.

Obwohl sich an der Spitze der Tabelle im Ranking der ersten drei Teams nichts verändert hat, bleiben die Abstände der Kontrahenten zueinander marginal. Ob es einem der Teams in der unteren Tabellenhälfte gelingt, auf die ersten vier Plätze vorzudringen und sich einen Playoff-Platz zu sichern, dürfte deshalb nicht nur daran hängen, ob und wie Rogue die kommenden Spieltage abliefert.

GameStar und Mein-MMO sind Medienpartner der diesjährigen Liga für Rainbow Six: Siege in Deutschland, Schweiz und Österreich. Wir werden in den kommenden Wochen und Monaten regelmäßig auf unseren Websites und Kanälen über die Liga, Partien und Teams berichten.

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen