Rainbow Six: Siege - So spielt ihr die neue Season Shadow Legacy schon jetzt

Zusammen mit der Vorstellung der neuen Season von Rainbow Six: Siege, gibt es einen Termin für die Tests. Wir erklären, wie ihr an daran teilnehmt.

von Mathias Dietrich,
17.08.2020 08:15 Uhr

Schon heute könnt ihr in Rainbow Six: Siege als Sam Fisher spielen. Schon heute könnt ihr in Rainbow Six: Siege als Sam Fisher spielen.

Am 16. August 2020 stellte Ubisoft die kommende »Shadow Legacy« genannte Season von Rainbow Six: Siege offiziell vor. Wie immer kann jeder Spieler die neuen Inhalte bereits vor dem Release kostenlos auf dem Testserver ausprobieren. Wir erklären euch, wie genau das funktioniert.

Wann geht es los? Die Tests von »Shadow Legacy« starten am 17. August 2020. Eine exakte Uhrzeit gibt es noch nicht. Der Release der neuen Season folgt meistens etwa drei Wochen darauf. Allerdings kann diese Zeitspanne auch länger oder kürzer sein.

So spielt ihr auf dem PTR Testserver

  • Plattform: Den Testserver gibt es nur auf dem PC
  • Voraussetzung: Ihr müsst einen aktiven UPlay-Account mit Rainbow Six Siege oder einem UPlay+-Abo besitzen. Konsolenspieler erhalten einen Key, um Zugang zum Testserver auf dem PC freizuschalten.
  • Herunterladen: Ladet in eurem UPlay-Client oder Steam das Spiel »Tom Clancy's Rainbow Six Siege - Testserver« herunter.
  • Spielen: Um auf dem Testserver zu spielen, startet einfach die genannte Version.

Bedenkt, dass ihr damit eine komplette zweite Installation des Spiels herunterladet. Entsprechend groß fällt der Download aus. Zum Zeitpunkt von »Shadow Legacy« benötigt ihr in etwa 82GB freien Speicherplatz.

Was ist auf dem PTR anders?

Auf dem Testserver werden bisher noch nicht veröffentlichte Updates für Rainbow Six: Siege - wie der Name vielleicht vermuten lässt - getestet. Das bedeutet, dass ihr die neue Season inklusive der kommenden Operator und Maps bereits kurz nach ihrer Ankündigung selbst ausprobieren könnt. Doch auch kleinere Balancing-Patches gibt es zunächst auf dem PTR.

Der Spielbetrieb auf dem PTR läuft nicht regulär ab. Es gibt einige Besonderheiten:

  • Operator: Auf dem PTR könnt ihr sämtliche Operator spielen, ohne sie erst freischalten zu müssen. Das gilt nicht nur für die Neuzugänge, sondern auch die zuvor erschienenen.
  • Fortschritt: Euer Fortschritt auf dem Testserver wird nicht in das normale Spiel übertragen.
  • Besondere Belohnungen: Zu seltenen Anlässen gibt Ubisoft Spielern, die auf dem Testserver mitspielen, besondere kosmetische Belohnungen wie Waffenanhänger für euren normalen Account.
  • Nicht immer verfügbar: Ihr könnt nicht immer auf dem Testserver spielen. Gibt es bei Ubisoft gerade keinen Bedarf ein Update zu testen, habt ihr keinen Zugriff. Zudem ist die Anzahl der Spieler auf dem PTR begrenzt.
  • Änderungen werden nicht zwangsläufig übernommen: Eine Änderung auf dem PTR muss letzten Endes nicht zwangsläufig in das normale Spiel übernommen werden.

Wenn ihr wissen wollt, was genau ihr auf dem Testserver sehen werdet, dann könnt ihr euch unsere Preview von unserem Rainbow-Six-Experten Phil ansehen. Der konnte die kommende Season bereits zuvor antesten und erklärt, was sich alles ändert:

Sam Fisher in Rainbow Six: Siege ist noch nicht die größte Änderung   27     2

Mehr zum Thema

Sam Fisher in Rainbow Six: Siege ist noch nicht die größte Änderung
zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.