Rainbow Six: Siege lässt euch jetzt vier wichtige Änderungen ausprobieren

Die neue Season Crimson Heist startet quasi schon jetzt - auf dem Testserver von R6: Siege. Unter anderem spielt ihr den neuen Operator Flores.

von Christian Just,
23.02.2021 18:30 Uhr

Rainbow Six: Siege schickt euch auf dem Testserver in Y6S1. Rainbow Six: Siege schickt euch auf dem Testserver in Y6S1.

Das sechste Content-Jahr von Rainbow Six: Siege startet bald mit der neuen Season 1 des Jahres namens Crimson Heist. Bevor das große Update vermutlich in rund drei Wochen auf die Live-Server trifft, könnt ihr die Änderungen schon jetzt auf dem Testserver von R6 ausprobieren.

Und zwar dürft ihr den neuen Operator Flores und die neue Waffe Gonne-6 ausgiebig Probe spielen. Außerdem warten Balance-Anpassungen für die Helden - darunter für Nokk, der einige Buffs spendiert bekommt und für Blackbeard, den der Nerf-Hammer trifft.

Flores als neuer Operator

Der neue Operator in Rainbow Six: Siege heißt Flores, stammt aus Argentinien und gehört zu den Angreifern. Er ist mittelschnell und -stark, verfügt also über zwei Punkte Geschwindigkeit und zwei Punkte Panzerung. Im Folgenden führen wir seine Ausrüstung auf, die ihr nun auf dem Testserver ausprobieren könnt:

  • ein AR33-Sturmgewehr oder ein SR-25 Präzisionsgewehr
  • eine GSH-18 Pistole
  • Betäubungsgranate oder Claymore-Mine
  • RCE Ratero: Sein Gadget ist eine ferngesteuerte Drohne mit Sprengsatz und Fernzünder, die andere Gadgets und nicht verstärkte Wände zerstören oder sogar gegnerische Operator ausschalten kann.

Neue Waffe: Gonne-6

Die neue Sekundärwaffe Gonne-6 ersetzt die Seitenwaffe bestimmter Angreifer-Operator. Mithilfe der einschüssigen Spezialwaffe zerstört ihr ansonsten kugelsichere Gadgets wie Evil Eye oder Castle-Wände, wohingegen der Schaden gegen Spieler gering ausfällt.

Die Gonne-6 soll auch Pistolenmuffeln ein praktisches Gadget mit auf den Weg geben. Die Gonne-6 soll auch Pistolenmuffeln ein praktisches Gadget mit auf den Weg geben.

Nokk darf ungestört schleichen

Die Patch Notes zeigen auch, was sich für Nokk-Spieler künftig ändert:

  • Während HEL aktiv ist, löst Nokk keine bewegungsauslösenden Gadget aus. Dies betrifft Elas Grzmot-Mine, Melushis Banshee, Kapkans Sprengmine sowie Annäherungsalarme und Metalldetektoren.
  • Nokks Glitch-Effekt hebt die Annäherungsimmunität auf, was zur Aktivierung jedes Gadgets in Reichweite führt.
  • Die Farbe des HEL-Geräts an Nokks Hand ändert sich, wenn ein Annäherungsgerät umgangen wird.

Blackbeard wird geschwächt

Auch Blackbeard bekommt eine neue Balance, hier setzt Ubisoft allerdings einen Nerf an.

  • Gewehrschild-Trefferpunkte auf 20 verringert (von zuvor 50).
  • Schaden des Mk17 auf 40 verringert (von zuvor 49).

Die übrigen Änderungen lest ihr auf der offiziellen Website. Darunter findet ihr auch das große Rework der Map »Grenze«.

Bitte bedenkt, dass es sich bei allen Anpassungen bislang nur um den Testserver handelt. Es ist also möglich, dass Ubisoft weitere Änderungen vornimmt, bevor Crimson Heist in den Livebetrieb startet.

Rainbow Six: Siege in 2021: »Ich habe ein bisschen Angst davor«   37     2

Mehr zum Thema

Rainbow Six: Siege in 2021: »Ich habe ein bisschen Angst davor«

Wir haben mit einem R6-Experten über die Änderungen in Year 6 Season 1 gesprochen. Was das alles also für Spieler bedeutet, lest ihr im Artikel oben.

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.