Red Dead Redemption 2 - Alle neuen Erkenntnisse aus dem dritten Trailer

Der neue Story-Trailer von Rockstars Western-Abenteuer Red Dead Redemption 2 ist da und bringt einen alten Bekannten zurück. Wir analysieren, welche neuen Details es zu entdecken gibt.

von Michael Herold,
02.05.2018 18:40 Uhr

Red Dead Redemption 2 - Trailer #3 zeigt Story-Sequenzen aus dem Western-Epos 2:08 Red Dead Redemption 2 - Trailer #3 zeigt Story-Sequenzen aus dem Western-Epos

Rockstar hat einen dritten Story-Trailer zum kommenden Western-Abenteuer Red Dead Redemption 2 veröffentlicht und der steckt mal wieder voller Details und neuen Infohäppchen. Unter anderem erfahren wir, zu welcher Zeit das Prequel vom ersten Red Dead Redemption spielt und mehr zu den Mitgliedern der Van der Linde Gang.

Vorsicht, Spoiler!
Da es sich um einen Story-Trailer handelt, werden auch einige Details der Geschichte von Red Dead Redemption 2 gezeigt. Wer sich nicht vorab spoilern lassen will, sollte diesen Artikel an dieser Stelle lieber wieder schließen und weiter auf den 26. Oktober warten.

Hier die wichtigsten Erkenntnisse aus den neuen Szenen aus RDR 2 im Überblick.

  • John Marston ist dabei: Das Wichtigste zuerst, der Held aus dem ersten RDR ist auch im Prequel mit an Bord. Im Trailer ist der junge John Marston unter anderem in einer brenzligen Situation zu sehen, in der er gerade mit einem Messer bedroht wird. Sein Gesicht ist deutlich glatter als zu seinen Zeiten aus dem ersten Red Dead Redemption, aber mit den selben Narben versehen, die wir auch aus seinem späteren Abenteuer kennen. Allerdings sind die zwei Wunden auf seiner rechten Wange noch sehr frisch und werden nur von groben Nähten zusammengehalten. Womöglich erfahren wir in RDR 2, wie und von wem er so zugerichtet wurde.
    Was den aktuellen Trailer vom letzten unterscheidet: Schon im zweiten Trailer wurde angedeutet, dass John Marston wieder auftreten würde. Schließlich wissen wir ja aus Teil 1, dass er auch Mitglied der Van der Linde Gang war. Nun sehen wir aber zum ersten Mal klar und deutlich sein Gesicht.

John Marston hat wohl auch in Red Dead Redemption 2 viele Feinde im Wilden Westen.John Marston hat wohl auch in Red Dead Redemption 2 viele Feinde im Wilden Westen.

  • RDR 2 spielt zwölf Jahre vor dem Vorgänger: Der Trailer verrät, in welchem Jahr das Spiel angesiedelt ist. »1899 war der Wilde Westen beinahe gezähmt« heißt es dort. Bleibt abzuwarten, ob die Geschehnisse des Spiel sich auf dieses Jahr beschränken, oder ob es wie im ersten Teil größere Zeitsprünge gibt.
  • Es geht zurück nach Blackwater: Eine bekannte Stadt aus dem ersten Red Dead Redemption feiert ihr Comeback. Wie Rockstar auf der Webseite verrät, vermasselt die Van der Linde Gang einen Raubzug in Blackwater. Schon im vergangenen Oktober ist eine Karte im Netz aufgetaucht, die angeblich die Spielwelt von RDR 2 zeigen soll - auch darauf war Blackwater zu sehen. Ob die geleakte Map deshalb gleich korrekt ist, sei aber mal dahingestellt.
  • Die Van der Linde Gang ist auf der Flucht: Die Gangsterbande rund um den Helden Arthur Morgan und den Boss Dutch Van der Linde sind nicht nur Jäger, sondern auch Gejagte. Nach dem eben erwähnten in die Hose gegangenen Raubzug müssen sie im Spiel vor Bundesagenten und Kopfgeldjägern fliehen.

Die 2017 geleakte Map zeigt angeblich die Spielwelt von Red Dead Redemption - inklusive der Stadt Blackwater. Nun ist klar, dass Blackwater tatsächlich eine Rolle spielt. Die 2017 geleakte Map zeigt angeblich die Spielwelt von Red Dead Redemption - inklusive der Stadt Blackwater. Nun ist klar, dass Blackwater tatsächlich eine Rolle spielt.

  • Arthur Morgan zwischen Gut und Böse: Offenbar ist der Held von Red Dead 2 nicht durch und durch ein fieser Gangster. Arthur Morgan bekommt offenbar im Verlauf des Spiels Zweifel an seiner Karriere als Bankräuber und könnte sich womöglich von seinem Boss und der Van der Linde Bande trennen. Im Trailer sagt er unter anderem die Worte: »Die Sache hier ist fast gelaufen. Wir sind eher Gespenster als Menschen«. Das erscheint ganz so, als wolle er seine Schurkenlaufbahn möglichst bald beenden und nun (ähnlich wie John Marston in Teil 1) ein ehrliches Leben beginnen.
  • Red Dead 2 wird düster: Ein Punkt noch zur Stimmung des Trailers. Nachdem der letzte Teaser vor allem die schöne, offene Spielwelt zeigte und Arthur Morgan als lockeren und sprücheklopfenden Gangster dargestellt hatte, wird nun ein anderes Bild von RDR 2 gezeichnet. Die Zeit der Revolverhelden und Gesetzlosen wäre so gut wie vorbei und deshalb befinden sich scheinbar alle Helden des Spiels auf der Flucht. Allgemein erscheinen die zwei Minuten sehr düster und voller Kämpfe. Bleibt abzuwarten, ob wir im fertigen Spiel nur die Schattenseiten des Wilden Westen zu sehen bekommen, oder wie in Teil eins auch ein wenig das Leben der Comboys genießen dürfen.

Red Dead Redemption 2 - Screenshots ansehen

Nach wie vor ist keine Rede von einem PC-Release von Red Dead Redemption 2. Auf der PlayStation 4 und der Xbox One wird RDR 2 dagegen am 26. Oktober 2018 erscheinen.

Deutschland-exklusive Preview am 3. Mai

Alle, die noch mehr zu Red Dead Redemption 2 erfahren möchten, finden ab Donnerstag, den 3.5. bei unseren Kollegen von der GamePro eine ausführliche Preview zum neuen Wild-West-Spiel.

Und falls ihr in dem Trailer noch mehr Details entdeckt habt, schreibt uns gerne in den Kommentaren.

Red Dead Redemption 2 - Video: Story, Multiplayer & Leaks des neuen Western-GTAs 5:17 Red Dead Redemption 2 - Video: Story, Multiplayer & Leaks des neuen Western-GTAs


Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen