Im offiziellen Steelbook zu Red Dead Redemption 2 versteckt sich ein fieser Story-Spoiler

Wer sich die Ultimate Edition von Red Dead Redemption 2 gekauft hat, dem wurde womöglich ein wichtiger Story-Twist des Spiels vorweggenommen.

von Vali Aschenbrenner,
08.06.2020 10:42 Uhr

Wer sich das Steelbook von Red Dead Redemption 2 noch vor dem Spiel etwas genauer angesehen hat, könnte sich davon etwas gespoilert gefühlt haben. Wer sich das Steelbook von Red Dead Redemption 2 noch vor dem Spiel etwas genauer angesehen hat, könnte sich davon etwas gespoilert gefühlt haben.

Red Dead Redemption 2 ist mittlerweile nicht mehr der frischste Rockstar-Gaul im Stall, dennoch beschäftigt das Wild-West-Abenteuer um Outlaw Arthur Morgan noch immer die Community - unter anderem auf der Online-Plattform Reddit.

Und die hat erst kürzlich eine neue Entdeckung gemacht, bei der man sich guten Gewissens die Frage stellen kann: »Wieso ist das niemandem früher aufgefallen?« (Wahrscheinlich ist es das auch, auf Reddit hat es aber erst jetzt für Aufmerksamkeit gesorgt).

Konkret geht es um einen Story-Spoiler zur Handlung von Red Dead Redemption 2, der sich einfach mal vor unseren Augen im offiziellen Steelbook zum Spiel versteckt. Das Steelbook zum Spiel blieb Käufern der physischen Ultimate Edition von Red Dead Redemption 2 vorenthalten und kommt mit einem schicken Artwork, dass das Innere der Verpackung ziert.

Und das zeigt die Mitglieder der Van-der-Linde-Gang, die auf eine auffällige Art und Weise dargestellt und zueinander positioniert wurden. Wer die Story von Red Dead Redemption 2 kennt, merkt natürlich auf den ersten Blick, auf was das Artwork hinweisen soll.

Was das Steelbook zu RDR2 spoilert

Wer die Einzelspieler-Kampagne noch nicht durch hat, dürfte ratlos zurückbleiben - oder aber tatsächlich von dem Steelbook gespoilert werden. Solltet ihr zu Letzteren gehören, warnen wir euch ab dieser Stelle vor expliziten Spoilern zur Handlung von Red Dead Redemption 2:

Die Rede ist natürlich davon, wie sich die Van-Der-Linde-Bande zum Ende der Story von Red Dead Redemption 2 in zwei Lager spaltet: Während Dutch dank Micah mit seinen engsten Vertrauten bricht und seine Familie entzweit, bleiben ihm lediglich Javier Escuela und Bill Williamson aus der ursprünglichen Gang treu.

An der Seite von Arthur Morgan sammeln sich wiederum Sadie Adler, John Marston und Charles Smith. Nach dem Zerfall ihrer Familie und dem Tod Arthurs schließen sich Sadie, John und Charles im Epilog sogar zusammen, um Micah zur Rechenschaft zu ziehen und ihren verstorbenen Freund zu rächen.

Natürlich könnte man argumentieren, dass man dank des ersten Red Dead Redemption ohnehin weiß, wie sich die Lage der Van-Der-Linde-Gang im Zuge des Prequels zwangsläufig zuspitzen muss. Immerhin wird John Marston darin von dem Regierungsagenten Edgar Ross auf seine ehemaligen Waffenbrüder Dutch, Javier und Bill angesetzt.

Doch gerade das Schicksal von Arthur, Sadie, Charles und Micah stellt die große Unbekannte von Red Dead Redemption 2 dar, nachdem sie im ersten Teil keine Erwähnung fanden. Vermutlich, weil sie zum Release des ersten Teils noch nicht einmal existierten.

Rockstar hatte einen Plan

Auf Reddit diskutieren die Fans von Red Dead Redemption 2 über diese Entdeckung: Während die einen - wie zum Beispiel idami655 - das subtile Foreshadowing von Rockstar Games feiern, fühlen sich andere - so Davidtherandom oder TheBitterBuffalo - von dem Artwork tatsächlich gespoilert.

Ein User namens CptSpidey berichtet sogar davon, dass er von den beiden Darstellern Roger Clarke (Arthur Morgan) und Benjamin Bryon Davis (Dutch van der Linde) persönlich vor Spoilern gewarnt wurde, als sie ihm sein Steelbook signierten.

Red Dead 2: Eine der spannendsten Szenen habt ihr vermutlich verpasst   12     4

Mehr zum Thema

Red Dead 2: Eine der spannendsten Szenen habt ihr vermutlich verpasst

Doch zumindest in Bezug auf einen Umstand ist sich die Community einig, auch wenn es vielleicht eher etwas scherzhaft gemeint ist: Wenn jemand einen Plan hatte, dann Rockstar - und definitiv nicht Dutch.

zu den Kommentaren (56)

Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen