Red Dead 2-Spieler lüftet schauriges Geheimnis um verschwundene NPCs

Ein Spieler hat in Red Dead Redemption 2 eine schaurige Entdeckung gemacht: Er konnte das Schicksal des vermissten Athleten-Teams aus Blackwater enthüllen. Spoiler: Ihnen geht’s nicht gut.

von Vali Aschenbrenner,
05.03.2020 10:55 Uhr

Redemption 2 ist ein wunderschöner Ort, allerdings verstecken sich an allen Ecken und Enden auch gruselige und verstörende Geheimnisse. Redemption 2 ist ein wunderschöner Ort, allerdings verstecken sich an allen Ecken und Enden auch gruselige und verstörende Geheimnisse.

Die Spielwelt von Red Dead Redemption 2 steckt voller kleiner Details und Geheimnisse. Viele davon wurden bis heute nicht gelüftet, auch wenn sich Spieler immens viel Mühe geben, jedem Mysterium auf dem Grund zu gehen. Ein Reddit-User hat nun das tragische Schicksal des vermissten Athleten-Teams aus Blackwater enthüllt und dabei eine grausige Entdeckung gemacht.

Was passierte mit dem vermissten Athleten-Team aus Blackwater?

Über den vermissten Athleten-Club aus der Stadt Blackwater erfährt Arthur Morgan über einen Zeitungsartikel. Darin wird berichtet, dass die Mitglieder dieses Teams nie von einem Trainingslauf zurückgekommen sind. Seitdem werden die Sportler von ihren Familien und Freunden vermisst, die das Schlimmste befürchten.

Diese Befüchtungen sollen sich leider bewahrheiten. Auf Reddit teilte User mosessargent85 seine Entdeckung, die das Schicksal des vermissten Athleten-Teams klärt: Er stieß nahe des Evelyn Miller Camp in Tall Trees auf ein Massengrab, in dem die Leichen der verschwundenen Sportler zu finden sind. Besonders beunruhigend: Die toten Athleten tragen teilweise einen Sack über den Kopf, manche davon sind sogar auf verstörende Art und Weise geschminkt.

Has anybody else found this site? from r/RDR2

Damit klärt sich zwar, was mit den Sportlern passiert ist, jedoch nicht, wer für den Mord an dem Team verantwortlich ist. Im besagten Zeitungsabschnitt wird spekuliert, dass Indianer die Schuldigen sein könnten. Allerdings würde dem widersprechen, dass die örtlich dort angesiedelten Stämme schon seit Jahren nicht mehr die Bewohner von Blackwater belästigen. Außerdem lassen sich im Grab keinerlei Hinweise oder Spuren finden, die dafür sprechen würden.

Auf Reddit vermuten Spieler von Red Dead Redemption 2, dass die Skinner-Bande für den Mord an dem Athleten-Club verantwortlich sein könnte. Im Epilog des Spiels bekommt es John Marston mit dieser psychopathischen Verbrecher-Bande zu tun, die um Blackwater herum ihr Unwesen treibt.

Allerdings scheint dieses Verbrechen etwas zu »zahm« für die Skinner-Bande zu sein, die normalerweise ihre Opfer bei lebendigem Leib häutet - oder (noch) Schlimmeres anstellt. Auch wenn der Aspekt, dass die toten Sportler mit geschminkten Kopfbedeckungen ausgestattet wurden, verdammt verstörend ausfällt.

Nicht ganz so geheimes Geheimnis

Ob die vermissten Sportler tatsächlich von den Skinners ermordet wurden oder Opfer eines anderen Missetäters wurden, lässt sich in Red Dead Redemption 2 nicht final aufklären. Tatsächlich sind schon Spieler vor mosessargent85 auf das Massengrab gestoßen und haben ihre Entdeckung auf Reddit oder Youtube geteilt.

Has anybody found this? I can’t find anything about it. from r/reddeadredemption

Kerbouche22 veröffentlichte beispielsweise schon im Februar 2019 ein Video, wo er den genauen Ort des Verbrechens enthüllt. Und auch der Red-Dead-2-Youtuber Strange Man behandelte das Mysterium der verschwundenen Blackwater-Athleten in einem seiner Videos ab Minute 03:50:

Dennoch können sich viele User für die (Wieder-)Entdeckung von mosessargent85 begeistern: So berichten User auf Reddit, dass sie selbst nach 500 Stunden Spielzeit in Red Dead Redemption 2 »noch immer etwas Neues« entdecken - und sie sich genau deswegen für die Videospiele von Rockstar Games so sehr begeistern.

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen