Red Faction: Guerrilla - Steam statt Games for Windows, DX9 statt DX10

Red Faction: Guerrilla entfernt sich weiter von Games for Windows Live und setzt demnächst vollständig auf einen Steamworks-Support. Ob die neuen Steam-Features funktionieren, soll nun ein Public-Test klären.

von Tobias Ritter,
06.11.2014 13:04 Uhr

Red Faction: Guerrilla bekommt einen Steamworks-Support. Ein erster Beta-Test soll die Funktionsfähigkeit der Steam-Features prüfen. Außerdem fungiert DirectX 9 nun als Standard-Renderer.Red Faction: Guerrilla bekommt einen Steamworks-Support. Ein erster Beta-Test soll die Funktionsfähigkeit der Steam-Features prüfen. Außerdem fungiert DirectX 9 nun als Standard-Renderer.

Nordic Games, nach der THQ-Pleite im Besitz der Red-Faction-Marke, treibt die Umstellung von Red Faction: Guerrilla weg von Games for Windows Life und hin zu einem vollständigen Steam-Support weiter voran. Wie das Unternehmen nun bekannt gegeben hat, startet in Kürze ein öffentlicher Test der neu integrierten Steam-Features.

Die Rede ist im Detail unter anderem vom neuen Matchmaking- und Multiplayer-Support, der mit der Anbindung des Spiels an den Steamworks-Dienst einher geht. Ebenfalls enthalten sein werden in der Public-Beta des Steam-Supports bereits die aus anderen Steamworks-Spielen bekannten Bestenlisten, ein integrierter Voice-Chat und Achievements.

Zur Umstellung des Dienstes im Hintergrund gesellen sich allerdings auch noch ein paar weitere Änderungen. Wie es in einem Beitrag von Reinhard Pollice in den Steam-Foren zum Spiel heißt, wird DirectX 9 nun standardmäßig als Renderer aktiviert sein, da es bei DirectX 10 in der Vergangenheit vermehrt zu Problemen und Performance-Einbrüchen kam.

Hinzu kommen eine Verdoppelung des Zeitlimits zwischen Lobby-Verbindungsabbrüchen und eine Änderung der minimal benötigten Spieler für einen Spielstart: Vier werden für das Team-Game benötigt, drei für ein normales Spiel.

Wer an dem Beta-Test teilnehmen möchte, findet auf ds.nordicgames.at eine entsprechende Anleitung. Als Passwort für die Beta-Teilnahme dient »nordicrfgbeta«. Beim erstmaligen Start des Spiels wird versucht, bereits vorhandene Spielstände von GFWL in das neue System zu migrieren.

Red Faction: Guerrilla - Test-Video 2:33 Red Faction: Guerrilla - Test-Video

Red Faction: Guerrilla - Screenshots ansehen


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen