Wertung: Remothered: Tormented Fathers im Test - Vater, Mutter, Horror

Wertung für PC
74

»Trotz mangelnder spielerischer Abwechslung ist Remothered durch seine dichte Atmosphäre ein packendes Horror-Erlebnis.«

GameStar
Präsentation
  • detaillierte Umgebung
  • technisch hochwertige Zwischensequenzen
  • Soundtrack mixt Retro-Flair und Horrorklänge
  • gute Sprecher
  • hölzerne Animationen

Spieldesign
  • feste Speicherpunkte sorgen für Spannung
  • packendes Versteckspiel
  • sinnvoll integrierte Rätsel
  • zu lange Laufwege
  • teilweise lästige Quicktime-Events

Balance
  • Audiosignale als Hinweise
  • viele Verstecke, Verteidigungs- und Ablenkungsgegenstände
  • Quicktime-Events als letzte Rettungschance
  • Spielfigur sehr langsam
  • zu wenige Speicherpunkte

Story/Atmosphäre
  • dichte Horror-Atmosphäre
  • interessante Hintergrundgeschichte
  • überraschende Wendungen
  • etwas verworrene Handlung
  • Schauspielerei wirkt manchmal übertrieben

Umfang
  • großes Haus zu erkunden
  • mehrere Feinde
  • angenehme Spielzeit
  • wenige Story-Items
  • Gegner funktionieren alle gleich

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (12)

Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.