Ryzen 5 3600 für 200 US-Dollar laut Benchmarks so schnell wie 2700X

Auf Geekbench wurden Ergebnisse eines vermeintlichen Ryzen 5 3600 veröffentlicht - Single-Core-Performance deutlich vor dem Ryzen 7 2700X, bei Multi-Core trotz 6 statt 8 Kernen gleichauf.

von Alexander Köpf,
31.05.2019 12:10 Uhr

Am 7. Juli erscheinen die Ryzen-3000-Prozessoren - laut frisch geleakten Benchmarks soll der Ryzen 5 3600 einem Ryzen 7 2700X überlegen sein.Am 7. Juli erscheinen die Ryzen-3000-Prozessoren - laut frisch geleakten Benchmarks soll der Ryzen 5 3600 einem Ryzen 7 2700X überlegen sein.

Ein Geekbenchmark-Score eines Ryzen 5 3600 ist aufgetaucht und deutet großes Potenzial an. Dabei scheint die aktuell kleinste von AMD bestätigte Zen-2-CPU im Single-Core-Vergleich das noch Spitzenmodell Ryzen 7 2700X zu übertreffen.

Im Multi-Core-Benchmark soll der Ryzen 5 3600 gleichauf liegen - und das bei nur 6 Kernen, 12 Threads (statt 8C/16T beim 2700X) und einem Preis von 199 US-Dollar (ohne Steuern).

Single-Core-Score besser als 2700X

Via Twitter teilte der für seine Hardware-Leaks bekannte APSIAK @TUM_APSIAK zwei Benchmark-Ergebnisse des Ryzen 5 3600.

Auf einem Asus TUF Gaming X570-Plus wurde ein Single-Core-Score von 5.390 Punkten erreicht - zuvor kam der 6-Kerner in Kombination mit einem älteren Asus Prime X470-Pro auf 5.358 Punkte im selben Test - ein Ryzen 7 2700X (nicht übertaktet) kommt hier in der Regel auf Ergebnisse zwischen 4.900 und 5.000 Punkten.

Alle Ryzen-3000-Mainboards von Asus haben einen Lüfter

Mit 3,6/4,2 GHz soll der Ryzen 5 3600 den 2700X im Single-Core-Test deutlich schlagen - ein Ergebnis der verbesserten IPC.Mit 3,6/4,2 GHz soll der Ryzen 5 3600 den 2700X im Single-Core-Test deutlich schlagen - ein Ergebnis der verbesserten IPC.

Geekbench 4 ist dabei auf eine Basis von 4000 Punkten kalibriert, was dem Ergebnis eines Intel Core i7-6600U @ 2,60 GHz entspricht. Der Score verhält sich linear - eine Verdoppelung der Punktzahl soll daher auch einer Verdoppelung der Performance entsprechen.

6 Kerne so gut wie 8 Kerne

Im Multi-Core-Vergleich schneidet der Ryzen 5 3600 auf dem älteren X470-Board mit 27485 Punkten sogar besser ab als auf der brandaktuellen X570-Platine (26371).

Auf beiden Boards kommt der Zen-2-Prozessor im Standardtakt aber auf ähnlich hohe Werte wie der Ryzen 7 2700X, der bis zum Launch der Ryzen 3000 am 7. Juli noch als offizielles Flaggschiff von AMD gilt.

Radeon RX Navi 5000 - Foto von zwei vermuteten Custom Designs

Im Multi-Core-Vergleich nimmt es der Ryzen 5 3600 ebenfalls mit dem 2700X auf.Im Multi-Core-Vergleich nimmt es der Ryzen 5 3600 ebenfalls mit dem 2700X auf.

Es ist aufgrund der Vielzahl an Ryzen 2700X-Benchmarks auf Geekbench nicht leicht, die Ergebnisse exakt einzuordnen, da diese in Abhängigkeit von System und Takt sehr stark variieren.

Dennoch schneidet der vermeintliche Ryzen 5 3600 im Single-Core-Bereich sehr stark ab.

Userbench scheint Ergebnis zu bestätigen

AMD selbst spricht von einer Steigerung der Leistung pro Takt (Instructions per Cycle, IPC) von 15 Prozent - das passt sehr gut ins Bild der geleakten Benchmarks.

Mittlerweile finden sich auch zwei Einträge auf Userbenchmark. Dort schneidet der 7-nm-Chip aktuell vier Prozent (effektive Geschwindigkeit) besser ab als der Ryzen 7 2700X.

Intels 10-nm-CPUs sind da - aber wo bleiben die Gaming-CPUs?

Der offizielle Preis für den am 7. Juli 2019 erwarteten Ryzen 5 3600 liegt laut AMD bei 199 US-Dollar (ohne US-Steuern, entspricht ca. 213 Euro inklusive dt. Mwst.).

Userbenchmark scheint die Ergebnisse von Geekbench zu bestätigen - vier Prozent liegt dort der Ryzen 5 3600 vor dem 2700X.Userbenchmark scheint die Ergebnisse von Geekbench zu bestätigen - vier Prozent liegt dort der Ryzen 5 3600 vor dem 2700X.


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen