Affe findet Sea-of-Thieves-Entwickler wortwörtlich zum Kotzen

Um ihr neuestes Update von Sea of Thieves zu bewerben, haben einige Entwickler von Rare einen Livestream mit einem Äffchen gemacht. Die Idee ging jedoch nach hinten los.

von Robin Rüther,
10.09.2019 11:50 Uhr

Mit dem neuen Update wird es Affen und Papageien in Sea of Thieves geben. Mit dem neuen Update wird es Affen und Papageien in Sea of Thieves geben.

Sätze wie »Lasst uns einen Affen in unseren Livestreamen mitnehmen« klingen grundsätzlich nach einer guten Idee. Jeder mag Tiere, vor allem kleine, niedliche Äffchen, die über den Tisch krabbeln und auf Schultern klettern. Süß!

Das haben sich wohl auch die Entwickler von Sea of Thieves gedacht. Passenderweise erscheint am 11. September das Update »Smuggler's Fortune«, das ihrem Piratenspiel Haustiere wie Papageien und eben auch Affen hinzufügt. Und so saß im Livestream neben den drei Entwicklern auch das Kapuzineräffchen namens Antonio.

In den ersten Minuten des Streams hat Antonio eine gute Figur gemacht und sich in die Herzen der Zuschauer geklettert und geknabbert. Nach einer halben Stunde wurde es ihm dann aber doch zu bunt. Ohne jegliche Warnung übergab sich Antonio auf der Schulter von Community-Video-Manager Jon McFarlane, ein bisschen ging sogar in dessen Gesicht. Wer sich das Rumgekotze angucken mag, springt zu 27:48.

Die Entwickler nahmen es mit Humor und lachten über die kuriose Situation, McFarlane vielleicht etwas angewidert. Das Äffchen reagierte prompt, wechselte auf die saubere Schulter - und erbrach gleich noch mal.

Mehr Kurioses aus der Tierwelt: Katze übergibt sich im Twitch-Livestream & zerstört Computer

Die Kirsche auf dem Kuchen oder besser gesagt das Häufchen auf der Pampe, folgte noch: Nachdem McFarlane sich gesäubert und vom Erbrochenen befreit hatte, kehrte Antonio erneut zurück. Er kletterte auf die Schulter, drehte sich um und ließ ein kleines Häufchen ab. Zum Glück der Entwickler fiel das aber direkt zu Boden und blieb unkommentiert.

Auf Twitter bestätigten die Entwickler, dass es Antonio gut gehe. Und: Sie würden es wieder tun. Beim nächsten Mal hoffen wir aber auf einen Papagei ... der hoffentlich über einen stabileren Magen verfügt.

Knallt's bei Sea of Thieves 2019 richtig? - Fazit zur neuen Story-Kampagne und PvP-Arena 12:38 Knallt's bei Sea of Thieves 2019 richtig? - Fazit zur neuen Story-Kampagne und PvP-Arena


Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen