Server-Probleme bei Mordhau - Mittelalter-Actionspiel wird vom eigenen Erfolg überwältigt

Die mittelalterlichen Multiplayer-Schlachten von Mordhau sind derzeit der Überraschungshit auf Steam und Twitch. Der große Erfolg sorgt aktuell allerdings für technische Probleme.

von Fabiano Uslenghi,
02.05.2019 14:23 Uhr

In Mordhau nehmen wir an riesigen Multiplayer-Schlachten im Mittelalter Teil. In Mordhau nehmen wir an riesigen Multiplayer-Schlachten im Mittelalter Teil.

Am 29. April erschien das Multiplayer-Spiel Mordhau, das mittelalterliche Schlachten und Belagerungen aus der Ego-Perspektive inszeniert. Das vom kleinen slowenischen Studio Triternion entwickelte Spiel steht seitdem permanent auf einer Top-Position in den Steam-Charts. Ein riesiger Erfolg, der auch die Entwickler vollkommen überraschte, weshalb die Server dem Andrang an Spielern aktuell nicht standhalten können.

Seit dem Release kommt es daher immer wieder zu langen Ladezeiten, stellenweise wird ein Spielbeitritt sogar gänzlich verweigert. Den Entwicklern ist das Problem bewusst und sie gaben bereits bekannt, dass sie daran arbeiten. Zeitweise wurde etwa die Spieleranzahl pro Runde von 64 auf 48 reduziert.

Geschichte in PC-Spielen - Das Spielbare Gestern (Plus-Report)

Was ist Mordhau?

Der Begriff Mordhau stammt eigentlich aus dem Glossar für den Schwertkampf und bezeichnet einen Schlag, bei dem das Schwert verkehrtherum geführt und mit dem Knauf zugeschlagen wird.

Mit seinem Fokus auf Mittelalter-Schlachten aus der Ego-Ansicht steht das Spiel zudem in der Tradition von Chivalry, wobei es sich ursprünglich um eine Mod für Half Life 2 gehandelt hat. Allerdings konnte Mordhau schon jetzt seinen geistigen Vorgänger in Sachen Spielerzahlen übertreffen.

Zwischenzeitlich waren am 1. Mai über 27.000 Spieler gleichzeitig online, womit Chivalry's Spielerrekord von 25.000 schon jetzt eingestellt wurde. Auch auf Twitch wird das Spiel momentan rauf und runter gespielt, die aktuelle Bestmarke steht derzeit bei 87.400 Zuschauern.

Mordhau - Screenshots ansehen

Die Entwickler reagieren

Auf Steam gaben die Entwickler am 1. Mai bekannt, dass sie vom Andrang an Spielern überwältigt waren, und sie entschuldigten sich für die Probleme, die dadurch verursacht wurden. Gegenüber PCGamer verrieten sie außerdem, dass sie sich zuerst um Bugs kümmern wollten, die das Fortschrittsystem des Spiels gestört haben, sie arbeiten aber auch schon jetzt an der Serverleistung:

"Teile unserer Server-Struktur konnte der großen Anzahl an Belohnungs-Anfragen nicht standhalten und wurden deshalb immens verlangsamt. Wir haben Wartungs- und Optimierungsarbeiten den ganzen Tag und die ganze Nacht durchgeführt, und es funktioniert jetzt viel besser. Gleichzeitig haben wir ein neues Maximum an gleichzeitigen Spielern erreicht, was das ganze zu einem Kampf macht, der immer schwerer wird, da wir ein kleines Studio mit lediglich zwei Programmierern im Team sind."

Wie lange Mordhau noch mit den Server-Problemen zu kämpfen hat, können die Entwickler aber noch nicht abschätzen. Bis dato verzeihen die Spieler Mordhau noch seine technischen Schwierigkeiten, immerhin 72 Prozent der über 3.400 Steam-Wertungen urteilen positiv.

Der GameStar-Test für Mordhau ist bereits in Arbeit. Wenn alles glatt läuft - und die Server in den nächsten Tagen stabil bleiben - sollte unser Test am 08. Mai für euch bereit stehen.

Die besten Mittelalter-Spiele - Schwertschwinger und Katapulte

Der offizielle Gameplay-Trailer zu Mordhau gibt euch einen Eindruck von den Mittelalterschlachten. 1:34 Der offizielle Gameplay-Trailer zu Mordhau gibt euch einen Eindruck von den Mittelalterschlachten.


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen