Sims 4: EA denkt über Multiplayer-Inhalte für eine Next-Gen-Version nach

Wie geht es mit Die Sims weiter? EA CEO Andrew Wilson glaubt, dass in Zukunft einige Multiplayer-Features wichtig werden könnten, die es früher schon Mal gab.

von Fabiano Uslenghi,
02.02.2020 13:29 Uhr

Spielen wir in Die Sims in Zukunft öfter mit unseren Freunden zusammen? Spielen wir in Die Sims in Zukunft öfter mit unseren Freunden zusammen?

Diesen Monat werden Die Sims 20 Jahre alt, doch von Altersschwäche ist die Reihe noch weit entfernt. Die Sims 4 wird nach wie vor Regelmäßig mit neuen Inhalten versorgt, wie zuletzt wieder mit einem Addon, das euch sehr, sehr kleine Häuser bauen lässt.

Bei EA denken die Entwickler offenbar aber auch schon weiter. Etwa, wie ein möglicher Next-Gen-Nachfolger zu Die Sims 4 aussehen könnte. Laut Andrew Wilson schließen die Pläne auch Überlegungen zu einem Multiplayer-Modus mit ein. Das verriet der EA-CEO vor Kurzem in einem Earnings Call.

Dem Zufolge sei die Sims-Community über die Jahre immer weiter gewachsen und würde zunehmend mehr Bereitschaft dazu zeigen, sich miteinander zu vernetzen und habe einen gewissen Wettbewerbs-Gedanken entwickelt:

"Die Sims-Community wächst stetig weiter und nutzt die Masse an sozialen Plattformen, um sich zu vernetzen und alles was sie so machen zu teilen - innerhalb und außerdem des Spiels. Wir haben gesehen, wie sich das in Die Sims Online manifestiert, das eher ein soziales Experiment für uns war. Und wir erkennen auch, dass die Leute einen kompetitiven Gedanken entwickeln, indem sie Dinge vergleichen und kontrastieren. "

Die Sims Online war im Prinzip das erste Spin-Off, das es für die Sims jemals gab und erschien 2002. Allerdings gab es nie eine deutsche Lokalisierung. Das Online-Spiel wurde 2008 eingestellt, ein paar seiner Multiplayer-Ansätze könnten sich aber wohl auch in einem Next-Gen-Sims finden.

"[...] Diese Form der sozialen Interaktion und des Wettkampfes ähnelt dem, was es vor vielen Jahren schon in die Sims Online gab und sie werden in den nachfolgenden Jahren wieder zu einem Teil des Die-Sims-Erlebnisses."

20 Millionen Sims-Spieler

EA kündigte des Weiteren in ihrem Finanzbericht an, dass die Anzahl an einzelnen Sims-4-Spielern im letzten Quartal die 20-Millionen-Marke geknackt hat. Dazu zählen Spieler über alle Plattformen verteilt und nicht nur auf dem PC.

In die Zahlen mitinbegriffen sind ebenfalls Spieler, die das Spiel aufgrund ihres EA-Access-Abos mindestens einmal gestartet haben. Die Zahl sollte also nicht mit reinen Verkaufszahlen verwechselt werden. Trotzdem beweist es wiedereinmal, dass Die Sims auch nach 20 Jahr immer noch eine der erfolgreichsten Spielereihen ist, die es jemals gab.

Warum die Faszination für diese Lebensimulation einst so durch die Decke ging und wie sie sich der Hype auf die GameStar auswirkte, erfahrt ihr in unserem gemeinsamen Rückblick-Video.

zu den Kommentaren (39)

Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen