Skull & Bones - Mikrotransaktionen geplant, aber kein Pay-to-Win

Skull & Bones wird Lootboxen und Mikrotransaktionen haben. Pay2Win soll es laut Ubisoft aber nicht geben.

von David Molke, Elena Schulz,
14.08.2017 18:16 Uhr

Skull & Bones - E3-Trailer verrät, was wir über das Piratenspiel wissen müssen 8:13 Skull & Bones - E3-Trailer verrät, was wir über das Piratenspiel wissen müssen

Skull & Bones widmet sich voll und ganz der Seefahrt. Was in Assassin's Creed 4: Black Flag nur ein Teil des Spieles war, nimmt hier die Hauptrolle ein. Nichtsdestotrotz soll Skull & Bones deutlich mehr werden, als einfach nur die Konzentration auf einen bestimmten, aufgebohrten Aspekt eines bereits bestehenden Spiels. Neben der Ähnlichkeit zu Asassin's Creed sprach Ubisoft mit Gamespot außerdem über Lootboxen und Pay2Win im Spiel:

Laut Creative Director Justin Farren arbeite Ubisoft auch unter Hochdruck daran, ein Mikrotransaktions-System zu implementieren, das keine Pay-to-Win-Lösung darstellt.

"Was wir wollen, ist sicherzustellen, dass wenn die Spieler Dinge wollen, dass wir ihnen den Inhalt anbieten können. Sie sollen sich dabei nicht so fühlen, als wäre es unerreichbar, nur, weil sie nicht dafür bezahlt haben. "

Wer hat das schönste Schiff?

"Wir wollen Live-Events haben, wir wollen saisonale Events haben, Seasons, bei denen du in der Lage bist, gegen andere anzutreten und zu versuchen, an die Spitze der Rangliste und Nahrungskette zu gelangen. Diese Dinge werden dir die Gelegenheit geben, diese Customization-Elemente zu bekommen, die kosmetischen Items, die dir erlauben, deine Erfahrung zu personalisieren."

Auch in Form von Lootboxen - immerhin passt wohl nichts besser zu Piraten, als eine Schatztruhe. Sie sollen allerdings keinen unfairen Vorteil bringen, sondern wirklich nur kosmetische Items enthalten. Es ginge mehr darum, anderen Spielern zu zeigen, was man hat und sein Schiff so zu gestalten, wie man möchte, als spielerisch wirklich davon zu profitieren.

Skull & Bones erscheint im Herbst 2018 für PC, PS4 und Xbox One. Neben dem großen Multiplayer-Fokus soll das Piratenspiel auch Singleplayer-Inhalte bieten. Allerdings keine klassische Kampagne, sondern eine Story, die mit der Welt und allen Spielmodi verwoben ist.

Skull & Bones - Screenshots ansehen

Skull & Bones im Gameplay-Trailer - Multiplayer-Seeschlachten und Beutejagd 5:29 Skull & Bones im Gameplay-Trailer - Multiplayer-Seeschlachten und Beutejagd


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen