Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Skyrim ist ein echtes Rollenspiel - wenn man hardcore genug ist

Die »Hardcore-Rollenspieler« von Skyrim wollen ihr Lieblingsspiel durch die Augen ausgedachter Charaktere neu entdecken — und investieren dafür viel Zeit, Energie und Emotionen. GameStar hat mit ihnen gesprochen.

von Dom Schott,
10.03.2020 05:00 Uhr

Nanu, Skyrim ist ja doch ein echtes Rollenspiel! Zumindest mit den richtigen Mods und einer Hardcore-Herangehensweise, die auf Guides, Verhaltensregeln und ausgedachte Charaktergeschichten setzt. GameStar Plus spricht mit Spielern, die in Himmelsrand ein neues RPG-Gefühl erleben. Nanu, Skyrim ist ja doch ein echtes Rollenspiel! Zumindest mit den richtigen Mods und einer Hardcore-Herangehensweise, die auf Guides, Verhaltensregeln und ausgedachte Charaktergeschichten setzt. GameStar Plus spricht mit Spielern, die in Himmelsrand ein neues RPG-Gefühl erleben.

Ein neuer Schrecken hält die Welt von Skyrim fest im Griff. Eine junge Frau, so blass wie der Vollmond, durchwandert die Wälder, Gebirge und Täler. Ihr folgt eine tiefrote Blutspur: Hunderte Elfen, Menschen, Tiere und Monster hat sie bereits getötet, noch mehr werden folgen. Vor ihr sind weder Bauern noch Ritter oder Könige sicher.

Der Name der tödlichen Attentäterin ist Seressa die Blasse - und nur ein einziger Spieler hat sie bis heute kennengelernt. Denn Seressa ist kein Charakter, den sich das riesige Autorenteam von Bethesda ausgedacht hat.

Stattdessen wurde sie auf dem Notizblock des 32-jährigen Informatikers Madhav geboren. Der Fantasy- und Skyrim-Liebhaber aus Indien gehört zu einer riesigen Community, die das mittlerweile neun Jahre alte Rollenspiel Skyrim auf eine ganz besondere Art erleben will: durch die Augen von selbstkreierten Charakteren und Figuren.

In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr mit den besten Rollenspiel-Mods für Skyrim ganz neue Abenteuer in Himmelsrand erlebt. Und warum viele Jahre nach Release noch so viele Hardcore-Rollenspieler nach Abwechslung in Bethesdas großer Open World suchen.

Skyrims schöner Schein: Atmosphäre ist die Geheimwaffe von Spielen   41     21

Mehr zum Thema

Skyrims schöner Schein: Atmosphäre ist die Geheimwaffe von Spielen

Skyrim als Rollenspiel: Neue Geschichten braucht Himmelsrand

Wir nehmen über den Subreddit von Skyrim Kontakt mit den Rollenspielern auf, die dort seit Jahren von den Abenteuern ihrer ausgedachten Helden und Heldinnen erzählen. Auch Madhav entdecken wir dort und können ihn für ein Interview gewinnen, in dem er uns von seiner Leidenschaft erzählt, die er mit Tausenden anderen Skyrim-Fans teilt:

"Rollenspiel ermöglicht es uns, vorübergehend zu vergessen, in welcher Welt wir wirklich leben und stattdessen eine völlig neue Welt kennenzulernen. Es ist ein ganz besonderes Gefühl, einen eigenen Charakter zu erschaffen, seine oder ihre Hintergrundgeschichte zu schreiben, selbst zum Helden nach eigenen Vorstellungen zu werden - und schließlich auch irgendwann alles enden zu lassen."

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen