Skyrim in 72 Minuten durchgespielt: Neuer Rekord könnte sogar noch schneller sein

Der Youtuber Nucular stellt in Skyrim einen neuen Rekord auf. In 72 Minuten spielt er die Hauptstory durch, ohne Glitches zu nutzen.

von Tillmann Bier,
30.11.2021 14:12 Uhr

Wer Skyrim gespielt hat, weiß, dass sich in der großen Welt von Himmelsrand unzählige Quests, vergessene Gräber und gefährliche Höhlen verbergen, die Spieler unzählige Stunden beschäftigen können.

Umso erstaunlicher ist es, wenn Speedrunner einen solchen Rollenspiel-Giganten innerhalb weniger Minuten bezwingen. Der Youtuber Nucular hat nun einen neuen Rekord aufgestellt, indem er es innerhalb von 72 Minuten von der Flucht aus Helgen bis zum finalen Kampf mit Alduin schafft.

Der neue Rekord wurde komplett ohne Glitches aufgestellt: Nucular weist darauf hin, dass er sich bei seinem Speedrun an die von der Community erarbeiteten Regeln gehalten und keine Fehler in der Spielmechanik ausgenutzt habe.

Der Rekord gilt deshalb auch nur in der Kategorie Hauptstory ohne Glitches als schnellster Durchgang. Speedrunner, die durch Wände clippen und Konsolenkommandos benutzen, schaffen die Story sogar in etwa 22 Minuten, wie die Seite speedrun.com verrät.

Diese Tricks benutzte der Speedrunner

Unter seinem Video erklärt der Rekordhalter, wie er so schnell sein konnte. Im Charaktereditor wählte Nucular bereits eine Hochelfin, da sich die Größe des erstellten Charakters proportional zu dessen Bewegungsgeschwindigkeit verhält. Hochelfen sind um einiger Prozent größer als alle anderen spielbaren Rassen und daher am besten für einen Speedrun geeignet.

Die wichtigsten Grundlagen für ein schnelles Weiterkommen waren für Nucular zudem die Wartefunktion – und eine Menge Wein. Während des Wartens erhält das Drachenblut sowohl Ausdauer als auch Lebensenergie und Magicka zurück. Daher ist es für den Speedrunner am sinnvollsten, zwischen Sprints und Kämpfen jeweils eine Zeit lang zu warten, um sofort weiter eilen zu können.

An einigen Stellen im Spiel ist es jedoch unmöglich zu warten. Hier kommt schließlich der Wein zum Einsatz. Dieser regeneriert Ausdauer – senkt jedoch auch die Rate, in der Ausdauer von sich aus regeneriert wird. Daher kippt sich das Drachenblut gleich eine große Anzahl von Flaschen hinter die Binde, um einsatzfähig zu bleiben. Bitte nicht im echten Leben nachahmen!

Wer sich das Video anguckt, kann noch weitere Tricks des Youtubers entdecken: So benutzt Nucular etwa regelmäßig den Drachenschrei Wirbelwindsprint, der euch eine kurze Distanz in großer Geschwindigkeit zurücklegen lässt. Außerdem benutzt der Speedrunner an manchen Stellen kreative Abkürzungen. Diese gelten nach seiner eigenen Aussage nicht als Glitches, da sie mit der vorgesehenen Physik und Kollisionsabfrage des Spiels funktionieren. Wenn euch interessiert, wie Nucular eine bestimmte Quest oder einen Abschnitt des Spiels erledigt hat, findet ihr das Video seines kompletten Speedruns auf YouTube:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Wenn ihr Skyrim noch nie gespielt habt und ihr es nun endlich doch ausprobieren wollt, erfahrt ihr von unserer Autorin Adriane Tränkler, wie es sich anfühlt, den Titel im Jahr 2021 zum ersten Mal zu spielen:

Ich habe Skyrim 2021 zum ersten Mal gespielt und es war irre   45     30

Mehr zum Thema

Ich habe Skyrim 2021 zum ersten Mal gespielt und es war irre

Ein kürzere Zeit wäre möglich gewesen

Tatsächlich könnte der Speedrunner seinen eigenen Rekord sogar noch unterbieten. Nucular weist darauf hin, dass er an einigen Stellen Fehler gemacht und etwa praktische Schnellreisepunkte außer Acht gelassen habe. Als nächstes möchte der Youtuber einen weiteren Skyrim-Speedrun in der Schwierigkeitsstufe Legendär angehen. Auch hier wartet ein Rekord darauf, geschlagen zu werden.

Wie steht ihr zu Speedruns? Macht es euch Spaß zu sehen, wie jemand euer Lieblingsspiel in Minuten durchspielt? Oder seid ihr Perfektionisten und ein solcher Anblick treibt euch den Schweiß auf die Stirn? Teilt eure Meinung gerne in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.