Wertung: Sniper: Ghost Warrior 3 im Test - Schuss ins Graue

Wertung für PC
70

»Sniper: Ghost Warrior 3 ist im Kern ein solider Shooter, dem die lieblose technische Anpassung und viele kleine Makel auf die Füße fallen.«

GameStar
Präsentation
  • schöne Lichtstimmungen
  • nette Wettereffekte
  • immer wieder Matschtexturen und Pop-Ups
  • schlimme deutsche Sprachausgabe
  • wenig Einstellungsmöglichkeiten

Spieldesign
  • solide Sniper-Mechanik
  • unterschiedliche Vorgehensweisen
  • überflüssiges Crafting-System
  • dröges Missionsdesign
  • langweilige Open-World-Gebiete

Balance
  • drei Schwierigkeitsgrade
  • Zielhilfen für Anfänger
  • Herausforderung für Erfahrene
  • nervige Rücksetzpunkte
  • inkonsistente Gegner-KI

Story/Atmosphäre
  • befriedigendes Sniper-Gefühl
  • spannende Schleichpassagen
  • Abziehbild-Charaktere
  • vorhersehbare und trotzdem verwirrende Story
  • leblose Areale

Umfang
  • 26 Hauptmissionen
  • etliche Interessenspunkte
  • viele Waffen und Gadgets
  • geringer Wiederspielreiz
  • nur ein Spielstand

So testen wir

Wertungssystem erklärt

4 von 4


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.