Spellforce 3 erscheint als Free2Play-Version - teilweise

Zum Release des zweiten DLCs Fallen God bietet Spellforce 3 mit der Versus-Auskopplung kostenlose Multiplayer- und Bot-Matches.

von Christian Just,
31.10.2020 14:02 Uhr

Spellforce 3 lässt euch zum Start von Fallen God Teile des Hauptspiels gratis zocken. Spellforce 3 lässt euch zum Start von Fallen God Teile des Hauptspiels gratis zocken.

Spellforce 3 lässt euch die Multiplayer-Schlachtfelder von Eo ab 3. November 2020 kostenlos betreten. An diesem Termin startet auch die zweite Erweiterung Fallen God. Wie sich der Free2Play-Start namens Spellforce 3: Versus genau ausformt, fassen wir hier kurz und bündig für euch zusammen.

So funktioniert Spellforce 3: Versus

Wer sich gerne in strategischen Echtzeit-Schlachten mit Bots oder anderen Spielern misst, kann das in Kürze in Spellforce 3 kostenlos tun. Allerdings müsst ihr als Gratis-Spieler mit ein paar Einschränkungen leben.

Keine Völkerauswahl: Ihr bekommt beim Start von Spellforce 3: Versus automatisch und zufällig eines von drei Völkern zugeteilt, das euch dann dauerhaft auf diese Fraktion festlegt. Somit spielt ihr kostenlos entweder als Menschen, Elfen oder Orks.

Alle Völker per Upgrade: Wenn ihr frei zwischen allen sechs Fraktionen wählen wollt, müsst ihr das PvP-Upgrade auf die Versus Edition für 15 Euro kaufen. Dann dürft ihr für jedes Match zwischen Menschen, Elfen, Orks, Dunkelelfen, Zwergen und den neuen Trollen aus dem DLC Fallen God wählen.

Der Trailer stimmt euch auf den Free2Play-Release ein:

Link zum YouTube-Inhalt

Auch Skirmish gegen Bots: Upgrade oder nicht, euch stehen in der Versus-Auskopplung auch Partien gegen die KI zur Wahl. Falls ihr also partout keine Lust auf Mehrspieler-PvP habt, könnt ihr trotzdem kostenloses Spellforce-Gameplay abstauben.

Spielerbasis bleibt zusammen: Unabhängig davon, welche Inhalte ihr (nicht) gekauft habt - alle Spieler von Spellforce 3 spielen zusammen. Somit wird die Spielerbasis nicht aufgespalten, was potenziell für vollere Server sorgen dürfte.

Keine Mikrotransaktionen: Publisher THQ Nordic betont in einer Pressemeldung, dass der Versus-Modus komplett auf »Mikrotransaktionen, Werbung und andere übliche Free2Play-Mechaniken« verzichtet.

Das war schon die Kerninfos, die ihr zu Spellforce 3: Versus wissen solltet. Die Übersicht gibt es auch als Bild:

Hier seht ihr, wie sich das Free2Play-Modell von Spellforce 3: Versus ausformt. Hier seht ihr, wie sich das Free2Play-Modell von Spellforce 3: Versus ausformt.

Wie sich das Echtzeit-Strategiespiel vom holprigen Launch zu einer echten Erfolgsgeschichte mausern konnte, erklärt euch unser Redakteur Maurice in seiner Preview zu Spellforce 3: Fallen God.

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.