GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Star Citizen: Was wie Stillstand aussieht, ist tatsächlich Fortschritt

Die Citizencon 2951 Gameplay-Demo lässt grafisch die Muskeln spielen, doch viele Fans vermissen konkrete Termin-Ansagen der Star Citizen-Entwickler.

von Max Weizer, Peter Bathge,
16.10.2021 05:00 Uhr

Die diesjährige Citizencon wurde von vielen Fans heiß erwartet, einerseits weil es letztes Jahr aufgrund der Pandemie keine gab, anderseits weil man sich viele neue Features und Ankündigungen für Star Citizen erhofft hatte. Die diesjährige Citizencon wurde von vielen Fans heiß erwartet, einerseits weil es letztes Jahr aufgrund der Pandemie keine gab, anderseits weil man sich viele neue Features und Ankündigungen für Star Citizen erhofft hatte.

Stellt ihr euch auch manchmal die Frage, was da draußen noch so existiert? Wie wohl die Planeten und Welten fernab unserer Zivilisation aussehen mögen? Sobald werden wir darauf wohl keine Antworten bekommen.

Doch Star Citizens Entwickler Cloud Imperium Games hat Spieler jetzt auf der Hausmesse Citizencon 2951 in eine völlig neue Welt entführt, die so manchen Science-Fiction-Fan ein Lächeln entlockt. Doch nicht nur die neuen Planeten im eigentlich leblosen Sternensystem Pyro sehen atemberaubend aus. Auch auf die neuen volumetrischen Wolken waren die Entwickler in ihrer Gameplay-Präsentation sichtbar stolz. Dunkle Wolken der metaphorischen Sorte gab’s auf dem Event jedoch auch – und entluden sich in Kritik seitens der Fans, die mit einem größeren Knall gerechnet hatten.

Bemängelt wurde unter anderem, dass CIG während der mehrstündigen Live-Veranstaltung auf Twitch zu wenig Neues zeigte, die Vorträge zu technisch waren und die Gespräche der Entwickler vor laufender Kamera nicht immer mit passendem Gameplay bebildert wurden. Und natürlich glänze die Einzelspielerkampagne Squadron 42 mal wieder mit Abwesenheit – aber das war keine Überraschung.

Warum es trotzdem ein paar spannende Einsichten ins Projekt gab und Star Citizen sowie Squadron 42 auf einem guten Weg sind, erfahrt ihr in der Experten-Einschätzung. Und wenn ihr das Ganze lieber hören wollt, empfehlen wir euch unseren Podcast zum Thema:

Star Citizen macht Fortschritte, aber der Weg ist noch weit   62     20

Mehr zum Thema

Star Citizen macht Fortschritte, aber der Weg ist noch weit

Der Autor
Max Weizer hat Star Cititen lange Zeit kaum beachtet.  Das änderte sich, als er Ende 2017 die Alpha 3.0 bei einem Freund anspielte. Es war ein Erlebnis, an das er sich immer noch erinnert: »Nach einem längeren Ladebildschirm wachten wir auf der Raumstation Port Olisar auf.  Wir spawnten das mittelgroße Raumschiff ›Constellation Andromeda, nahmen Platz auf dem Pilotensitz und zündeten die Triebwerke. Zusammen peilten wir den nächstgelegenen Mond an und landeten wieder. Einfach so, komplett nahtlos, ohne weiteren Ladebildschirm. In einer atemberaubenden Grafikpracht.«

Seitdem ist Max Star-Citizen-Fan. Sofort wurde ein Account erstellt und ein Starter Pack in den Einkaufswagen geschoben. Seitdem kam immer wieder ein neues Schiff dazu. Einfach um das Projekt zu unterstützen. Neben dem Spielen von Star Citizen verbringt Max auch viel Zeit damit, hinter die Kulissen zu blicken und aufmerksam die wöchentlichen »Inside Star Citizen«-Videos sowie die »Star Citizen Live«-Shows mit den Entwicklern zu verfolgen. Im GameStar-Forum fasst er als Sahloknir die in den Videos gesammelten Erkenntnise für die deutschsprachige Commmunity zusammen.

Natürlich nutzte Cloud Imperium Games die Gelegenheit, auf der Citizencon neue Raumschiffe zum Kauf anzubieten. Natürlich nutzte Cloud Imperium Games die Gelegenheit, auf der Citizencon neue Raumschiffe zum Kauf anzubieten.

Citizencon 2951: Mühsamer Start

Wir erinnern uns: Die Citizencon 2949, oder um in unserem Zeitalter zu bleiben, die Citizencon aus dem Jahr 2019, hörte mit einem Sprung zum neuen Sonnensystem Pyro auf. Und genau hier fing der erste Vortrag der Citizencon 2021 an, mit einem neuen von Gaswolken umzogenen Sprungpunkt, der dank der Technik hinter den jüngst in Alpha 3.14 integrierten Wolkenstadt Orison stark überarbeitet werden konnte. Bevor die neue Gameplay-Demo aber überhaupt zu sehen war, mussten Zuschauer viel Geduld aufbringen.

2021 2021
2019 2019

Die Gaswolken und Lichteffekte sind der größte Unterschied des neuen Sprungpunktes (rechts) im Vergleich zum alten Modell (links)

In den ersten Minuten der Citizencon 2951 begrüßt uns Cloud Imperium Games Gründer Chris Roberts mit einer kurzen Ansprache und erwähnte die Schwierigkeiten in der Spieleentwicklung, die die Pandemie mit sich gebracht hat. Demzufolge arbeiten alle inzwischen 720 Mitarbeiter des Entwicklerstudios seit März 2020 im Home-Office.

Roberts, der seit 2012 das öffentliche Gesicht von Star Citizen ist, machte sich im Anschluss aber sogleich rar, stattdessen redeten Live Director Todd Papy, Art Director Ian Leyland und Narrative Director David Haddock über Pyro. Und redeten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(79)

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.