Star Trek - Patrick Stewart verrät weitere Details zur kommenden Picard-Serie

Für Ende des Jahres ist eine neue Star-Trek-Serie mit Patrick Stewart als Jean-Luc Picard geplant. Nun meldet sich der ehemalige Captain der USS Enterprise zu Wort.

von Vera Tidona,
01.02.2019 14:20 Uhr

Captain Jean-Luc Picard der USS Enterprise meldet sich Ende des Jahres mit einer eigenen Star-Trek-Serie zurück.Captain Jean-Luc Picard der USS Enterprise meldet sich Ende des Jahres mit einer eigenen Star-Trek-Serie zurück.

Der US-Sender CBS arbeitet bekannterweise an einer neuen Star-Trek-Serie, die Patrick Stewart als Jean-Luc Picard aus dem Serienhit »Star Trek: The Next Generation - TNG« zurückbringt. Nachdem bereits Produzent Alex Kurzmann erste Details zur Story bekannt gab, meldet sich nun Patrick Stewart selbst zu Wort.

Neue Serie fühlt sich wie ein 10-Stunden-Film an

In einem Interview mit Yahoo zeigt sich der britische Schauspieler begeistert von der Story und der neuen Serie. Darüber hinaus erklärt er, dass die 10 Folgen der ersten Staffel eine zusammenhängende Geschichte erzählt und sich wie ein 10-stündiger Film anfühlt. Gleichzeitig betont er, dass wir Picard nicht in der Welt wiederfinden, in der wir ihn am Ende von Star Trek: Nemesis zurückgelassen haben.

"Woran wir arbeiten ist aufregend. Es ist aufregend für mich, weil es mich als Schauspieler begeistert. Die Geschichte ist großartig. Und [...] es bezieht sich manchmal auf die heutige Zeit und das ist alles, was ich wirklich sagen kann."

Erste Story-Details zur Picard-Serie

Bisher ist lediglich bekannt, dass die Serie im Jahr 2399 angesiedelt ist, also rund 20 Jahre nach Jean-Luc Picards letztem Auftritt als Captain der USS Enterprise im Kinofilm Star Trek: Nemesis, nach dem Serien-Ende von TNG. Demnach habe sich Picards Leben in der neuen Serie nach der Zerstörung des romulanischen Heimatplaneten »radikal verändert«. So sei Jean-Luc Picard auch kein Captain der Sternenflotte mehr, denn diese Phase seiner Karriere habe er hinter sich gelassen.

Der "Captain Picard Day" aus dem Serienhit TNG wird inzwischen auch von Star-Trek-Fans gefeiert.Der "Captain Picard Day" aus dem Serienhit TNG wird inzwischen auch von Star-Trek-Fans gefeiert.

Wie sieht Jean-Luc Picards Zukunft aus?

Bislang ist noch völlig unklar, ob Picard überhaupt weiterhin der Sternenflotte angehört. Auch könnte eine komplette Abkehr möglich sein, schließlich hat Picard schon in der TNG-Serie öfters die Methoden der Sternenflotte in Frage gestellt. In den Comics zur Serie aus dem Jahr 2009 wird Picard gar als Botschafter der Föderation auf dem Planeten Vulkan dargestellt. Ob dieser Ansatz auch in die neue Serie einfließen wird, ist nicht bekannt.

Werden wir auch die übrige Besatzung der USS Enterprise aus dem Serienhit TNG in der neuen Picard-Serie sehen?Werden wir auch die übrige Besatzung der USS Enterprise aus dem Serienhit TNG in der neuen Picard-Serie sehen?

Weitere Besetzung der Serie noch offen

Der US-Sender CBS möchte noch Ende des Jahres die neue Star-Trek-Serie auf Sendung schicken. Bisher ist noch keine weitere Besetzung neben Hauptdarsteller Patrick Stewart bekannt, der auch als Produzent maßgeblich an der Entwicklung und Ausrichtung der Serie beteiligt ist. Produzent Kurzmann hat es bisher noch offen gehalten, ob auch weitere Stars aus der TNG-Serie einen Gastauftritt haben werden.


Kommentare(101)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen