Star Trek - Neue Details zur Picard-Serie, weitere Serien und Short Treks

Ende des Jahres erhält Patrick Stewart als Jean-Luc Picard eine eigene TV-Serie. Neue Story-Details enthüllen eine Verbindung zum Star-Trek-Film aus dem Jahr 2009.

von Vera Tidona,
09.01.2019 17:20 Uhr

Eine neue Star-Trek-Serie bringt Patrick Stewart als Jean-Luc Picard zurück. TV-Start Ende 2019 geplant.Eine neue Star-Trek-Serie bringt Patrick Stewart als Jean-Luc Picard zurück. TV-Start Ende 2019 geplant.

Das Star Trek Universum wächst unaufhörlich weiter: Neben der neuen Serie Star Trek: Discovery , einem geplanten Spin-off und der kommenden Picard-Serie mit Patrick Stewart wird es zusätzlich zwei neue animierte Serien geben.

Eine davon wurde bereits als animierte Comedy-Serie namens Star Trek: Lower Decks vorgestellt und stammt von Rick & Morty-Autor Mike McMahan. Die für ein erwachsenes Publikum gerichtete Animationsserie handelt von der Crew eines unwichtigen Raumschiffs der Sternenflotte.

Nun kündigt Produzent Alex Kurtzman gegenüber dem Hollywood Reporter eine weitere geplante Amimationsserie an, diesmal jedoch für ein jüngeres Publikum. Viel mehr wollte er über die neue noch namenlose Serie noch nicht verraten.

Star Trek Online - Feature-Liste & Trailer zum großen Discovery-Addon 0:50 Star Trek Online - Feature-Liste & Trailer zum großen Discovery-Addon

Picard-Serie: Weitere Story-Details

Dafür zeigt sich Kurtzman, der auch hinter den beiden TV-Serien Discovery und Picard steht, im Interview offen für weitere Informationen über Patrick Stewart Rückkehr als Jean-Luc Picard, Captain der USS Enterprise aus der beliebten Serie Star Trek: The Next Generation - TNG.

Demnach baut die neue und noch namenlose Serie auf die Ereignisse aus dem Kinofilm Star Trek (2009) von J.J. Abrams an. Wir erinnern uns: Botschafter Spock (Leonard Nimoy) von den Romulanern für die Zerstörung ihres Planeten durch einer Supernova verantwortlich gemacht, der die Katastrophe nicht mehr verhindern konnte. Daraufhin reist der Romulaner Nero mithilfe eines schwarzen Loches ins 23. Jahrhundert zurück und zerstört Spocks Heimatplaneten Vulkan.

Vor diesem Hintergrund setzt die Picard-Serie im Jahr 2399 ein, 20 Jahre nach seinem letzten Auftritt im Kinofilm Star Trek: Nemesis. Laut Kurtzman hat die Zerstörung des romulanischen Heimatplaneten Jean-Luc Picards Leben »radikal verändert«.

Die Produktion beginnt in Kürze für einen geplanten TV-Start bereits Ende des Jahres auf dem US-Sender CBS. Wann die neue Serie auch nach Deutschland kommt, steht noch aus.

Star Trek: Discovery - Finaler Trailer zu Staffel 2 mit Spock von der USS Enterprise 2:00 Star Trek: Discovery - Finaler Trailer zu Staffel 2 mit Spock von der USS Enterprise

Zum Start von Discovery 2: Weitere Short Treks geplant

Währenddessen kündigt sich für den 18. Januar die 2. Staffel der neuen Serie Discovery auf dem US-Sender CBS und hierzulande auf Netflix an.

Um die Wartezeit den Fans ein wenig zu verkürzen, veröffentlichte der US-Sender eine vierteilige Mini-Serie namens Short Treks mit einigen bekannten Charaktere aus der Serie. Nun bestätigt Kurzman, dass man auch nach der neuen Staffel von Discovery wieder einen Schwung neuer Short Treks zeigen möchte.

Bislang ist die Mini-Serie leider nur exklusiv dem US-Publikum vorbehalten. Noch ist völlig unklar, ob und wann wir auch hierzulande einen Blick auf die Short Treks werfen dürfen.

Star Trek: Discovery - Erster Blick auf die Enterprise im Behind-the-Scenes-Video zu Staffel 2 1:29 Star Trek: Discovery - Erster Blick auf die Enterprise im Behind-the-Scenes-Video zu Staffel 2


Kommentare(147)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen