Star Wars - EA äußert sich zum angeblich gecancelten Spiel

Ein großes Open-World-Star-Wars hätte es werden sollen, doch EA Vancouver soll sein ambitioniertes Projekt gestrichen haben. Jetzt gibt es ein offizielles Statement.

von Dimitry Halley,
17.01.2019 10:44 Uhr

Star Wars bleibt für EA eine wichtige Marke, das Open-World-Spiel wird es aber wohl nicht geben.Star Wars bleibt für EA eine wichtige Marke, das Open-World-Spiel wird es aber wohl nicht geben.

Es wird heiß über den Krieg der Sterne diskutiert. Kotaku hatte berichtet, dass EA Vancouver seinem ambitionierten Open-World-Star-Wars den Stecker gezogen hat. Damit würde auch das Nachfolge-Projekt des einstigen Star Wars von Visceral sterben. Bisher galt diese Info zwar als zuverlässig (Kotaku bezieht sich auf interne Quellen bei EA), aber von offizieller Seite fehlte ein Statement. Bis jetzt.

Devolver bietet sich an: »Gebt doch einfach uns die Star-Wars-Lizenz«

Via Mail hat uns EA die eigene Stellungnahme geschickt. Und zwischen den Zeilen steckt mehr, als man auf den ersten Blick vielleicht vermuten würde:

"There’s been speculation overnight about one of our Star Wars projects. As a natural part of the creative process, the great work by our team in Vancouver continues and will evolve into future Star Wars content and games. We’re fully committed to making more Star Wars games, we’re very excited about Star Wars Jedi: Fallen Order from Respawn, and we’ll share more about our new projects when the time is right."

Frei übersetzt:

"Gestern gab es reichlich Spekulation über eines unserer Star-Wars-Projekte. Als ganz natürlicher Teil eines größeren kreativen Prozesses entwickelt sich die großartige Arbeit unseres Vancouver-Teams weiter und setzt sich in künftigen Star-Wars-Inhalten und -Spielen fort. Wir sind fest entschlossen, mehr Star-Wars-Spiele zu entwickeln. Außerdem stehen wir voll und ganz hinter Star Wars Jedi: Fallen Order von Respawn. Wir teilen weitere Infos zu unseren Star-Wars-Projekten mit euch, sobald die Zeit reif dafür ist."

EA spricht also nicht direkt über das gecancelte Projekt, doch genau daraus kann man durchaus Dinge ableiten. Wir halten es für sehr wahrscheinlich, dass der Publisher Kotakus Meldung direkt dementiert hätte, sollte EA Vancouver wirklich noch an dem Open-World-Star-Wars arbeiten. Da die Rede ist von Weiterentwicklung und Investition der kreativen Energie in »neue Projekte«, liegen das Ende des ursprünglichen Projekts oder zumindest ein Reboot nahe.

Außerdem wird Jedi: Fallen Order erwähnt. Zumindest das Star-Wars-Spiel der Titanfall-Macher scheint damit auf sicherem Fundament zu stehen. Wir rechnen spätestens zur Star Wars Celeberation 2019 mit einem großen Gameplay-Reveal, sofern EA das Muster von Battlefront 1 und 2 beibehält.

EA schließt Visceral Games - Video: Von wegen »Singleplayer ist tot«! 12:35 EA schließt Visceral Games - Video: Von wegen »Singleplayer ist tot«!


Kommentare(115)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen